Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1994

Telegramm

Die Microsoft Corp. forciert weiterhin ihre Offensive gegen den Softwareklau. Zusammen mit der internationalen Polizei- Organisation "Interpol" will der Windows-Anbieter verhindern, dass das in Asien aeusserst lukrative Geschaeft mit Raubkopien auch auf dem europaeischen Kontinent unueberschaubare Ausmasse annimmt.

Der Online-Dienstleister Compuserve bestellte bei Microsoft ueber 100 Kopien des Betriebssystems NT Advanced Server. Im naechsten Jahr sollen damit Rechner fuer neuartige Dienste ausgestattet werden.

Lotus-Chef Jim Manzi hat sich offensichtlich nicht damit abgefunden, dass Novell ihm Wordperfect vor der Nase wegschnappte. Vergangene Woche schlug er den Lotus-Eigentuemern eine Erhoehung des Aktienbestandes von 65 auf 205 Millionen inklusive fuenf Millionen Vorzugsaktien vor. Mit den rund elf Milliarden Dollar koennte Manzi ein Uebernahmeangebot fuer beide Firmen unterbreiten.

Geruechten zufolge steht Compuserve-Benutzern nun auch das Telnet- Protokoll fuer den Zugang zum Unix-basierten Internet zur Verfuegung. Bislang waren die Internet-Dienste nur ueber das Mail- Link-Procedere erreichbar.

Die IBM ist in Verdacht geraten, 1991 die Wahlkampagne von George Bush mit unlauteren Mitteln unterstuetzt zu haben. Nach US-Recht duerfen nur die Angestellten von Firmen mit Staatsauftraegen an Parteien spenden, nicht die Unternehmen selbst. IBM bestaetigte die Untersuchung, wies aber jegliches Fehlverhalten zurueck.