Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1994

TELEGRAMM

Japan profitiert noch immer vom Export von PCs. Im ersten Quartal des Finanzjahres 1994/95 steigerten sich die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf 221 000 Stueck, wie die "vwd"-Nachrichten melden. Die groesste Steigerungsrate verzeichneten dabei die USA und Kanada, die 28 Prozent mehr Rechner abnahmen als im Jahr zuvor. Ruecklaeufig waren auf Grund der schwachen Konjunktur die Exporte nach Europa, die um zwoelf Prozent sanken. Noch mehr Boden verloren die japanischen PC-Hersteller in Suedostasien. Wegen der in den letzten Jahren ausgeweiteten eigenen Produktion der Laender dieser Region verkaufte man dort um 40 Prozent weniger. Im Inland ist die Nachfrage weiterhin stark: Von April bis Juni 1994 konnte mit 771 000 Einheiten um 35 Prozent mehr abgesetzt werden als ein Jahr zuvor.

Die Trinom Informationssysteme Kettner & Kettner OEG wurde von Parcplace zum Distributor und Haendler fuer Oesterreich ernannt. Die Wiener wollen die objekt-orientierte Entwicklungsumgebung Visualworks 2.0 selbst an den Endkunden - insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen - liefern.

Sharp sitzt in der ersten Reihe. Das ZDF, auf dem Weg zur vollstaendigen Digitalisierung, stattete kuerzlich zwei Uebertragungswagen mit neuer Technik aus. Die Mainzer entschieden sich erstmals fuer Flach-Displays mit 10,4 Zoll Bilddiagonale von Sharp, die nicht nur fuer die Wiedergabe von Kameras verwendet werden, sondern auch fuer Schriftgeneratoren, fuer die MAZ und Computer Verwendung finden.