Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.10.1994

Telegramm

Das technische Komitee der Object Management Group (OMG), Framingham, Massachusetts, hat zwei neue Special Interest Groups (SIGs) ins Leben gerufen - fuer die Bereiche Gesundheitswesen und Telekommunikation. Zur Mitarbeit aufgerufen sind OMG-Mitglieder, die sich mit dem Einsatz der Objekttechnik in einem dieser vertikalen Maerkte beschaeftigen muessen oder wollen.

Die auf den Massenmarkt ausgerichtete Borland-Division Simplify hat ein zweites Produkt in der Pipeline. Neben dem Terminplaner "Sidekick for Windows" will der neue Unternehmensbereich demnaechst ein Datenbankwerkzeug fuer technisch weniger versierte Anwender vermarkten. Nach Borland-Angaben erlaubt das Tool den Benutzern, Abfragen und Joins fuer unterschiedliche Datenbanksysteme abzusetzen.

Die General-Motors-Tochter EDS soll fuer die naechsten neun Jahre die IT-Infrastruktur des suedaustralischen Regierungsbezirks vom Standort Adelaide aus verwalten und betreiben. Die Behoerden haben den Outsourcing-Auftrag mit der Auflage verbunden, die lokale IT- Industrie zu unterstuetzen. Der Vertragswert liegt bei zirka 600 Millionen US-Dollar. EDS setzte sich in der Ausschreibung gegen IBM durch.

Rund 750 deutsche und 3000 europaeische Seat-Haendler arbeiten kuenftig mit dem Softwarepaket "Auto + Seat" von der Siemens- Nixdorf Informationssysteme AG (SNI), Paderborn. Die unter MS-DOS und SCO-Unix lauffaehige Software basiert auf dem Produktkern "Auto +", der sich kundenspezifisch anpassen laesst.