Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1994

Telegramm

21.10.1994

Computer haben den Fernseher als Hauptinformationsquelle in einigen Haushalten ueberholt. Das ist das Ergebnis einer Studie, basierend auf den Angaben von 1200 Kaeufern von Home-PCs der Marke Ast. Danach verbringt der durchschnittliche Anwender 13 Stunden in der Woche vor dem heimischen PC. Dagegen stehen neun Stunden Fernsehen zur besten Sendezeit.

Novell dementiert Berichte ueber den Kauf des Workflow-Anbieters Reach Software Corp. Zwar plant die Frankenberg-Company nach eigenen Angaben Aktivitaeten in diesem Markt und denkt ueber eine Lizenznahme oder eine Kooperation mit Reach nach, will die Firma jedoch in keinem Fall uebernehmen.

Ein CPU-Unfall im Datencenter der Nasdaq Stock Exchange Inc. in Trumbull, Connecticut, sorgte kuerzlich fuer einen 15minuetigen Blackout. Zwar war der Aktienhandel davon nicht betroffen, aber die Kurse wurden nicht angezeigt. Nasdaq-Technikern gelang es binnen einer Viertelstunde, den fehlerhaften Prozessor der Unisys- Maschine vom Typ 1100/90 auszutauschen und das System hochzufahren.

Probleme mit Windows koennen Benutzer der IBM-Notebooks aus der 500er Serie bekommen. Die Schwierigkeiten tauchen auf, nachdem sich das Geraet im Stromsparmodus befunden hat. Der Cursor laesst sich nicht mehr bewegen, oder es erscheinen Fehlermeldungen. IBM vermutet als Gruende dafuer "Konflikte bei der Softwarekonfiguration oder Ueberlagerungen durch den Trackpoint".