Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1994

Telegramm

Borlands Abteilung fuer Consumer-Software hat von Hewlett-Packard die Rechte an den Windows-Utilities "Dashboard" gekauft. Das Programmpaket soll in Produkte der Borland Simplify Group integriert werden, die bislang schon "Sidekick fuer Windows" enthalten.

Die Micron Technology Inc., Anbieter von Speicherchips und Systemen, wird mit der Zeos International Ltd. zusammengehen, die hauptsaechlich im PC-Mailorder-Geschaeft taetig ist. Der 400- Millionen-Dollar-Deal bringt Micron 89 Prozent des Zeos-Kapitals. Zeos versuchte vor ein paar Monaten, die Compuadd Corp., Konkurrent im Versandgeschaeft, zu uebernehmen, was aber misslang.

Cobol-Spezialist Micro Focus will seine "objektorientierte" Cobol- Entwicklungsumgebung auf Unix portieren. "Object Cobol" ist derzeit fuer Windows und OS/2 erhaeltlich und soll Programmierern den Weg von Cobol zu objektorientierten Software-Architekturen erleichtern. Die Unix-Version wird fuer Ende 1995 erwartet.

Escom-Grossaktionaer Manfred Schmitt moechte seinen Anteil an der AG von derzeit 84,2 Prozent auf rund 50 Prozent verringern. Bei der fuer November geplanten Kapitalerhoehung des Handelshauses um 25 Millionen auf 101 Millionen Mark verzichtet er auf das Bezugsrecht fuer Neuaktien, die im Verhaeltnis drei zu eins zu einem Preis von 210 Mark abgegeben werden. Fuer den Verkauf der restlichen Anteile steht Escom in Gespraechen mit "zwei bis drei Interessenten". Ob der Otto-Versand darunter ist, war nicht zu erfahren.

Auf den unerfahrenen PC-Anwender konzentriert sich NEC mit dem Multimedia-PC "98Multi Canbe", der von jedem benutzbar sein soll und mit dem viele Sachen getan werden koennen. Der PC mit TV- Faehigkeiten soll zunaechst in Japan angeboten werden. Der dortige Heimanwendermarkt bietet ein riesiges Potential, da bislang nur rund zehn Prozent aller Haushalte ueber einen PC verfuegen.

Anfang 1996 wird Microsoft den Tiger auf Europa loslassen. Das Programm mit dem tierischen Namen bezeichnet eine interaktive Video-on-demand-TV-Software. Innerhalb der naechsten drei bis vier Monate werden wir wissen, welche Firmen in welchen Staedten diesen Dienst anbieten werden. Erst kuerzlich vereinbarte Microsoft eine weitreichende Absichtserklaerung mit der deutschen Bundespost ueber neue Mehrwertdienste auf Windows-Basis (siehe auch....).