Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2004

Telegramme

HSH Nordbank lagert an IBM aus

Die HSH Nordbank AG und die Tochtergesellschaft Plus Bank lagern Teile ihres IT-Betriebs und Services an IBM aus. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren, rund 60 Mitarbeiter der Landesbank werden zu Big Blue wechseln. IBM bezifferte das Volumen auf einen "dreistelligen Millionenbereich", eine Nachrichtenagentur berichtete von rund 100 Millionen Euro. Der Dienstleister kümmert sich ab sofort unter anderem um die Host-Anwendungen, die SAP-Systeme, die zentralen Server und Speicher sowie die Drucker der Bank.

T-Systems übernimmt IT von Augsburger Aktienbank

Die Augsburger Aktienbank lässt ab dem dritten Quartal ihre zentrale IT von der Telekom-Tochter T-Systems betreuen. Der Dienstleister übernimmt dabei die komplette Verantwortung für Kernprozesse wie Kontenführung, Finanzbuchhaltung, alle Transaktionen sowie Verwaltung der Kundendaten. Der Vertrag hat, wie beide Unternehmen mitteilten, zunächst eine Laufzeit von vier Jahren.

Deutscher BPO-Markt wird sich bis 2008 verdoppeln

Dem Business Process Outsourcing (BPO) gehört (auch) hierzulande die Zukunft. Zu diesem Ergebnis kommt die französische Beratungs- und Marktforschungsgesellschaft Pierre Audoin Consultants (PAC). Demnach wird sich der deutsche BPO-Markt bis 2008 auf ein Volumen von 3,6 Milliarden Euro in etwa verdoppeln. Für 2004 rechnen die Experten mit einem Marktvolumen von 1,8 Milliarden Euro. Vor allem Anwendungsbereiche wie Human Relations (HR) und Buchhaltung dürften laut PAC im Mittelpunkt des Interesses stehen.

CSC zieht Milliardenauftrag von Sears an Land

Der US-amerikanische IT-Dienstleister Computer Sciences Corp. (CSC) meldet den Abschluss eines 1,6 Milliarden Dollar schweren Outsourcing-Vertrages mit dem Handelskonzern Sears, Roebuck & Co. Der Deal hat den Angaben zufolge eine Laufzeit von 10 Jahren und beinhaltet unter anderem alle wesentlichen Infrastruktur-Services wie Desktop- und Server-Management sowie die Betreuung des gesamten Sprach- und Datennetzes. Darüber hinaus ist CSC für alle wesentlichen Standard- und Architektur-Policies zuständig und pflegt den gesamten Internet-Auftritt von Sears. Ein Großteil der rund 200 IT-Spezialisten von Sears wechselt im Zuge des Projekts, das dieser Tage gestartet werden soll, zu CSC.