Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.2010

Telekom Austria übernimmt Velcom komplett

WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria hat den Mobilfunkbetreiber Velcom aus Belarus vollständig übernommen. Wie das Wiener Unternehmen am Montag mitteilte, hat sie die verbliebenen 30% an der SB Telecom Limited, dem alleinigen Eigentümer von Velcom, für 335 Mio EUR inklusive Zinsen erworben. Die Transaktion sei bei der 2007 vollzogenen Akquisition von 70% an dem ehemaligen Staatskonzern im Rahmen einer Put-Option vereinbart worden, die nun ausgeübt worden sei. Die Abschluss soll innerhalb der kommenden zehn Werktage stattfinden.

WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria hat den Mobilfunkbetreiber Velcom aus Belarus vollständig übernommen. Wie das Wiener Unternehmen am Montag mitteilte, hat sie die verbliebenen 30% an der SB Telecom Limited, dem alleinigen Eigentümer von Velcom, für 335 Mio EUR inklusive Zinsen erworben. Die Transaktion sei bei der 2007 vollzogenen Akquisition von 70% an dem ehemaligen Staatskonzern im Rahmen einer Put-Option vereinbart worden, die nun ausgeübt worden sei. Die Abschluss soll innerhalb der kommenden zehn Werktage stattfinden.

Zusätzlich wird ein Teilbetrag der vereinbarten erfolgsabhängigen Kaufpreiskomponente fällig, teilte die Telekom Austria AG weiter mit. Diese war auf 313,3 Mio EUR festgelegt worden, von denen nun 247,7 Mio EUR gezahlt würden, da im Vorfeld vereinbarte Leistungskriterien erfüllt worden seien. Der noch ausstehende Betrag von 65,6 Mio EUR werde im ersten Quartal 2011 erneut evaluiert. Eine vollständige Tilgung des ausstehenden Betrages werde indes nicht vor dem Auftaktquartal 2012 erwartet.

Die Telekom Austria wird die Verbindlichkeiten den weiteren Angaben zufolge aus dem bestehenden Cashflow finanzieren. Sämtliche Zahlungen seien bereits in der bestehenden Nettoverschuldung der Gruppe berücksichtigt und hätten daher keine Auswirkung auf den Ausblick für das Gesamtjahr 2010.

Webseite: www.telekomaustria.com DJG/ebb/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.