Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.01.2010

Telekom Austria verlangsamt Abwärtstrend im Festnetzbereich

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG hat den seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend bei den Festnetzanschlüssen 2009 deutlich verlangsamen können. Wie das Wiener Unternehmen am Mittwoch mitteilte, meldeten vergangenes Jahr 23.300 Kunden ihren Anschluss ab nach noch 97.600 abgemeldeten Anschlüssen 2008. Die Anzahl der Festnetz-Anschlüsse liegt im Jahresvergleich mit 2,31 Millionen um 1% leicht unter dem Wert des Vorjahres. Im vierten Quartal sei jedoch ein Plus bei den Festnetz-Anschlüssen verzeichnet worden.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG hat den seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend bei den Festnetzanschlüssen 2009 deutlich verlangsamen können. Wie das Wiener Unternehmen am Mittwoch mitteilte, meldeten vergangenes Jahr 23.300 Kunden ihren Anschluss ab nach noch 97.600 abgemeldeten Anschlüssen 2008. Die Anzahl der Festnetz-Anschlüsse liegt im Jahresvergleich mit 2,31 Millionen um 1% leicht unter dem Wert des Vorjahres. Im vierten Quartal sei jedoch ein Plus bei den Festnetz-Anschlüssen verzeichnet worden.

Im Mobilfunkgeschäft kletterte die Anzahl der Kunden im Gesamtjahr um 6,4% auf 18,9 Millionen. Dies entspricht 1,1 Millionen Neukunden. Die mobilkom austria verzeichnete dabei 114.800 Nettozugänge im vierten Quartal und konnte somit 2009 die Gesamtkundenbasis um 7,5% auf 4,8 Millionen Kunden ausbauen.

Webseite: www.telekomaustria.com DJG/kla/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.