Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.2005

Telekom baut Personal ab

Die Deutsche Telekom will bis 2007 jährlich im Schnitt fünf Prozent der Belegschaft abbauen. Bezogen auf die hierzulande insgesamt 170000 Angestellten bedeutet dies eine Streichung von rund 8000 Stellen per annum. Betroffen sein sollen vor allem Arbeitsplätze in der Festnetzsparte sowie in der Konzernzentrale. Die Telekom hofft ferner, möglichst viele Mitarbeiter ihrer Beschäftigungsgesellschaft Vivento weitervermitteln zu können. In der Personalserviceagentur sind derzeit 18000 Personen geparkt.

Mit dem Jobabbau will der Netzbetreiber das Verhältnis der Personalkosten zum Umsatz verbessern. Vergangenes Jahr lag die Quote bei 23,4 Prozent; 2007 wird ein Wert von 20,9 Prozent angestrebt. Die Entlassungen sind in erster Linie bei der Festnetztochter T-Com geplant. Deren Einnahmen sanken 2004 um sechs Prozent auf 23,9 Milliarden Euro. (pg)