Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2007

Telekom bietet Telefonauskunft auch Finanzinvestoren an -Kreise

02.07.2007
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG bietet ihre Telefonauskunft nach Angaben aus Unternehmens- und Branchenkreisen sowohl anderen Anbietern aus dem Bereich als auch Finanzinvestoren an. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires am Montag von zwei mit der Sache vertrauten Personen. Eine von ihnen sagte, die Investmentbank Credit Suisse habe dazu Informationsbroschüren verschickt. 15 bis 20 Adressaten hätten bereits ihr Interesse bekundet.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG bietet ihre Telefonauskunft nach Angaben aus Unternehmens- und Branchenkreisen sowohl anderen Anbietern aus dem Bereich als auch Finanzinvestoren an. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires am Montag von zwei mit der Sache vertrauten Personen. Eine von ihnen sagte, die Investmentbank Credit Suisse habe dazu Informationsbroschüren verschickt. 15 bis 20 Adressaten hätten bereits ihr Interesse bekundet.

Die Auskunft 11833 steht bei der Telekom schon länger zur Disposition. Man habe bereits im vergangenen Jahr Angebote von Investoren erhalten, verlautete aus dem Unternehmen weiter. Der Bonner Konzern erhoffe sich einen Verkaufserlös in mittlerer dreistelliger Millionenhöhe. Als Orientierung diene die Marktkapitalisierung des größten Wettbewerbers Telegate von 400 Mio bis 450 Mio EUR, hieß es aus der Quelle.

Die klassische sprachbasierte Telefonauskunft gilt zwar nicht als Wachstumsbereich, fährt aber stabile Cash-Flows ein und ist einfach einzurichten. Viel interessanter wird das Geschäft aber, wenn erweiterte Angebot wie die lokale Suche oder Werbung auf Internetbasis hinzukommen. Solche Features bietet etwa der zweitgrößte deutsche Anbieter Telegate. Eine Übernahme der Telekom-Auskunft kommt aber für ihn aus kartellrechtlichen Gründen nicht in Betracht. Beide zusammen würden mit Abstand den Markt dominieren, wie eine Unternehmenssprecherin sagte. Telegate kommt auf einen Anteil von 37% und die Telekom auf rund 60%.

International ist viel Bewegung im Auskunftsmarkt, auf dem zunehmend Finanzinvestoren aktiv sind. So ist der zu Telefonica gehörende spanische Anbieter TPI unlängst von einer Beteiligungsgesellschaft übernommen worden. Die italienische Telegate-Mutter Seat Pagine Gialle ist im Besitz mehrerer Private-Equity-Firmen, die ihrerseits jetzt einen Verkauf prüfen.

Webseite: http://www.telekom3.de

-Von Stefan Paul Mechnig, Dow Jones Newswires, +49 (0)211 - 13 87 213,

TMT.de@dowjones.com

DJG/stm/smh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.