Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1995

Telekom, BT, France Telecom sowie NTT sind als Provider im Gespraech Lotus sucht Partner fuer Aufbau eines globalen Notes-Netzwerks

SAN MATEO (IDG) - Amerikanischen Berichten zufolge fuehrt Lotus zur Zeit mit mehreren internationalen Carriern Gespraeche, um, wie es Chairman Jim Manzi nennt, ein weltweites Netz fuer Notes aufzubauen. Damit will das Unternehmen, das in den USA bereits mit AT&T gemeinsam ein oeffentliches Notes-Netz errichtet, seinen Service weltweit anbieten.

Wie aus firmennahen Kreisen verlautet, verhandelt Lotus mit British Telecommunications Plc. (BT), France Telecom, Deutsche Bundespost Telekom sowie der Nippon Telegraph und Telephone Co. (NTT) ueber moegliche Partnerschaften. Auf der jaehrlichen Aktionaersversammlung in Boston wollten Lotus-Manager diese Gespraeche weder dementieren noch bestaetigen.

Allerdings betonte Manzi in Boston, dass das Unternehmen ein grosses Interesse an einer Ausdehnung des Notes-Service auf den internationalen Sektor habe und dies mit AT&T nicht erreicht werden koenne, da der Carrier nicht in allen Maerkten praesent sei. Bei der geplanten Ausdehnung soll die AT&T-Implementierung als Referenzmodell fuer andere Notes-Internetworking-Projekte dienen.

In diesem Zusammenhang spricht nach Ansicht von Insidern vieles fuer eine Partnerschaft mit British Telecom: Nach ihrem Merger mit MCI sind die Briten gerade dabei, ein eigenes weltweites Netz aufzubauen. Gelaenge der Deal mit BT, so haette Lotus nicht nur einen weltweiten Netz-Provider gewonnen, sondern auch den Rivalen Microsoft ausgestochen. Die Gates-Company fuehrte bereits kuerzlich mit den Briten Verhandlungen ueber den Aufbau eines eigenen Messaging-Netzes, das, basierend auf dem zum Jahresende angekuendigten MS Exchange Server, als Konkurrenz zu AT&T Network Notes konzipiert werden soll.

Trotz intensiver Suche nach internationalen Kooperationen bleibt AT&T laut Lotus in den USA der einzige Partner, zumal das Unternehmen mit AT&T dort einen Exklusivvertrag abgeschlossen hat.