Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2008

Telekom-CEO Obermann plant keinen Rücktritt wg Affäre - Spiegel

HAMBURG (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Rene Obermann, will sich bei möglichen Opfer der Spitzelaffäre entschuldigen. Persönliche Konsequenzen wie einen Rücktritt von seinem Vorstandsposten im Zuge der Affäre schloss der Manager aus, schreibt "Der Spiegel" am Samstag in einer Vorabmeldung. Zwar stehe er mit dem Konzern zur Zeit "mitten im Feuer", habe sich aber persönlich nichts vorzuwerfen, versicherte der CEO in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin.

HAMBURG (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Rene Obermann, will sich bei möglichen Opfer der Spitzelaffäre entschuldigen. Persönliche Konsequenzen wie einen Rücktritt von seinem Vorstandsposten im Zuge der Affäre schloss der Manager aus, schreibt "Der Spiegel" am Samstag in einer Vorabmeldung. Zwar stehe er mit dem Konzern zur Zeit "mitten im Feuer", habe sich aber persönlich nichts vorzuwerfen, versicherte der CEO in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin.

Obermann verteidigte sein persönliches Vorgehen, nachdem er im August 2007 von einem T-Mobile-Mitarbeiter über einen ersten Datenmissbrauchsfall unterrichtet worden war. Eine Unterrichtung der Staatsanwaltschaft sei nach "damaligem Kenntnisstand" nicht notwendig gewesen.

Sollte sich im Laufe der Ermittlungen bestätigen, dass weitere Journalisten, Manager oder Aufsichtsräte bespitzelt wurden, will sich Obermann "im Namen des Unternehmens" auch bei denen persönlich entschuldigen.

Webseiten: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/ http://www.telekom.de/ DJG/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.