Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1991 - 

Anschluß von 112 amerikanischen Städten

Telekom nimmt via ISDN Verbindung mit den USA auf

BONN (pi) - Die Telekom und AT&T haben den Startschuß zur Verbindung ihrer diensteintegrierenden digitalen Netze gegeben. Nach den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, Japan, Belgien und Dänemark sind die USA damit das siebte über ISDN angeschlossene Land.

Im Zuge der neuen Ankoppelung können Telekom-Kunden aus 350 deutschen Städten 112 Städte in 24 Bundesstaaten der USA erreichen. Jede Minute einer Verbindung mit den USA kostet 3,22 Mark. In umgekehrter Richtung müssen für die erste Minute 2,76 und für jede weitere Minute 2,30 Dollar bezahlt werden.

Zu erreichen sind die amerikanischen ISDN-Teilnehmer unter der Vorwahl 001, gefolgt von der nationalen Rufnummer des Partners in den USA. Bereits vor der Betriebsaufnahme haben 44 Firmen mit Niederlassungen in beiden Ländern ihr Interesse an der Teilnahme bekundet.

Unterdessen verzeichnet die Telekom bei den ISDN-Anschlüssen weiterhin einen positiven Trend von im Schnitt sieben Prozent Zuwachs im Monat. Insgesamt wurden ab dem 31. August 1991 4306 Primärmultiplex- und 45 614 Basisanschlüsse abgesetzt; das entspricht 220 408 herkömmlichen Telefonanschlüssen.