Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.05.2009

Telekom schnürt ISDN ab

Die Telekom hat ISDN-Komfort-Kunden zum kommenden Herbst die Verträge gekündigt. Nun befürchtet der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT), dass der Carrier die komplette ISDN-Abschaltung und den Wechsel auf IP-basierende Produkte vorbereite. Deshalb fordert die Interessenvertretung für Anwender im geschäftlichen Umfeld, endlich Standards für die IP-basierenden Nachfolgetechniken einzuführen.

"Geschäftliche Nutzer von ISDN-Anschlüssen haben zurzeit keine Planungssicherheit, in welche Technologie sie in Zukunft investieren sollen", kritisiert DVPT-Vorstand Hans Joachim Wolff.

Etliche Indizien sprechen dafür, dass die Befürchtungen des DVPT nicht aus der Luft gegriffen sind. So hat die Telekom bereits angekündigt, die Zahl der Ortsvermittlungsstellen deutlich zu verringern. Zudem habe der Bonner Carrier, so Insider, sein Netz intern schon auf einen All-IP-Betrieb umgestellt. Andere branchennahe Kreise wollen wissen, dass der Konzern angesichts der Knappheit von IPv4-Adressen die durch ISDN blockierten IP-Nummern dringend für die zahlungskräftige iPhone-Kundschaft benötige, da jedes Apple-Handy ja ebenfalls als IP-Device fungiere. (hi)