Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.2008

Telekom sieht 2009 ohne OTE stabiles bis leichtes EBITDA-Plus

BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG erwartet im kommenden Jahr auf Basis der aktuellen Konzernstruktur, also ohne eine Vollkonsolidierung der griechischen OTE, ein stabiles bis leicht steigendes bereinigtes Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Der Free Cash-flow solle auf dem Niveau von 2008 gehalten werden, teilte der Bonner DAX-Konzern am Donnerstag bei Vorlage der Drittquartalszahlen mit. Die Ziele für das laufende Geschäftsjahr wurden dabei bestätigt.

BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG erwartet im kommenden Jahr auf Basis der aktuellen Konzernstruktur, also ohne eine Vollkonsolidierung der griechischen OTE, ein stabiles bis leicht steigendes bereinigtes Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Der Free Cash-flow solle auf dem Niveau von 2008 gehalten werden, teilte der Bonner DAX-Konzern am Donnerstag bei Vorlage der Drittquartalszahlen mit. Die Ziele für das laufende Geschäftsjahr wurden dabei bestätigt.

"Die Zuspitzung der Finanzmarktkrise hat sich auf die Entwicklung des operativen Geschäfts bislang nicht ausgewirkt", erklärte die Telekom. Im dritten Quartal erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 15,45 (Vorjahr: 15,69) Mrd EUR ein bereinigtes EBITDA von 5,25 (5,13) Mrd EUR. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt mit Werten von 15,42 Mrd EUR bzw 5,02 Mrd EUR gerechnet.

DJG/phg/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.