Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2007

Telekom: Über 30 000 Jobs weg?

Die Telekom kommt nicht zur Ruhe. Neue Zahlen, wonach der Konzern 35 000 seiner rund 150 000 Mitarbeiter in Deutschland abbauen will, verunsichern die Beschäftigten. Derzeit läuft bereits ein Kostensenkungsprogramm, in dessen Verlauf sich die Telekom bis 2008 von 32 000 Mitarbeitern trennen will. Ferner hatte der Konzern schon im Sommer 50 000 Beschäftigte in konzerneigene Servicegesellschaften abgeschoben. Dort arbeiten die Mitarbeiter zu schlechteren Konditionen als bislang.

Die jüngsten Zahlen in Sachen Personalabbau machen seit einem Interview von Telekom-Chef Ren?© Obermann mit dem "Spiegel" die Runde. Dort hatte der CEO die Ausgliederung weiterer Unternehmensbereiche angekündigt. Zur Debatte steht etwa der Verkauf der Technik-sparte der konzerneigenen Beschäftigungsgesellschaft Vivento an Siemens Nokia Networks. Weitere Bereiche, die Obermann verkaufen könnte, sind beispielsweise die Immobiliengesellschaft Dete-Immobilien oder der Rundfunkbetrieb. (hi)