Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.2006

Telekom und Premiere schließen Allianz

04.04.2006
DFL hat Bedenken zur geplanten Fußballübertragung.

Die Eckpunkte der geplanten Zusammenarbeit sehen vor, dass der Bezahlsender Premiere für die Deutsche Telekom das geplante Bundesliga-TV-Angebot produziert, berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf brancheninterne Kreise. Im Gegenzug könne Premiere das Fußballprogramm der Telekom über das geplante neue VDSL-Netz der Telekom seinen Kunden zugänglich machen. Schwierigkeiten drohen allerdings von der Deutsche Fussball Liga (DFL), die der Telekom im Dezember den Zuschlag für die Internet-Übertragungsrechte der Bundesliga erteilt hatte. Die Liga muss dafür Sorge tragen, dass das zweite Paket für die Fußball-Live-Rechte, das Arena, eine Tochtergesellschaft des Kabelnetzbetreibers Unity Media, erworben hat, nicht entwertet wird. Mit 220 Millionen Euro jährlich zahlt Arena deutlich mehr als die Telekom. Unter dem Strich wollen die beiden Unternehmen jedoch ein vergleichbares Produkt anbieten - Fußball auf dem Bildschirm. (mb)