Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.2007

Telekom und ver.di einigen sich in Personalkonflikt

BAD NEUENAHR (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG, Bonn, und die Gewerkschaft ver.di haben sich auf einen Kompromiss über die Auslagerung von 50.000 Stellen in eigenständige Service-Gesellschaften geeinigt. Die Einkommen der betroffenen Mitarbeiter werden dem Kompromiss zufolge um durchschnittlich 6,5% sinken, teilte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder am Mittwoch in Bad Neuenahr bekannt. Zudem soll die wöchentliche Arbeitszeit auf 38 Wochenstunden steigen. Der Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen wurde auf 2012 verlängert. DJG/AP/mim

BAD NEUENAHR (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG, Bonn, und die Gewerkschaft ver.di haben sich auf einen Kompromiss über die Auslagerung von 50.000 Stellen in eigenständige Service-Gesellschaften geeinigt. Die Einkommen der betroffenen Mitarbeiter werden dem Kompromiss zufolge um durchschnittlich 6,5% sinken, teilte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder am Mittwoch in Bad Neuenahr bekannt. Zudem soll die wöchentliche Arbeitszeit auf 38 Wochenstunden steigen. Der Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen wurde auf 2012 verlängert. DJG/AP/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.