Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Telekom und ver.di verhandeln weiter über Personalumbau

20.04.2007

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Trotz des 'Neins' von ver.di zu den Vorschlägen der Deutschen Telekom AG wollen beide Seiten kommende Woche weiter über den Personalumbau verhandeln. Ein neuer Termin mit der Gewerkschaft sei für Dienstag in Mayschoß an der Ahr vereinbart worden, sagte ein Telekom-Sprecher am Freitag. Es geht um die Pläne des Bonner Konzerns, rund 50.000 Beschäftigte in Subunternehmen auszugliedern, wo sie länger arbeiten und weniger verdienen sollen. Die von der Telekom vorgeschlagene zwölfprozentige Gehaltsabsenkung hat ver.di entschieden abgelehnt.

Die Gewerkschaft trifft bereits Vorbereitungen für einen möglichen Streik, um ihre Forderung nach tariflichem Schutz für die betroffenen Mitarbeiter zu erzwingen. Die Telekom betrachtet ihre Vorschläge offenbar nicht als unumstößlich. Der Unternehmenssprecher verwies auf Interviewäußerungen des kommissarischen Personalvorstands Karl-Gerhard Eick, der gesagt hatte, solange man in Verhandlingen sei, bestehe grundsätzlich Kompromissbereitschaft.

Die Telekom will mit der Gründung der drei "T-Service"-Gesellschaften die Kosten senken und den Kundenservice verbessern. Neben der Absenkung der Gehälter in mehreren Stufen sind eine Ausweitung von variablen Einkommensbestandteilen sowie eine Verlängerung der Arbeitszeit auf mindestens 38 Stunden pro Woche vorgesehen. Im Gegenzug ist die Telekom bereit, den Kündigungsschutz für die betroffenen Beschäftigten um zwei Jahres bis Ende 2010 zu verlängern und bis dahin auf einen Verkauf der neuen Subunternehmen zu verzichten.

Webseite: http://www.telekom.de

http://www.verdi.de

DJG/stm/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.