Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1996

Telekom will sich an TRI beteiligen

BONN (CW) - Die Deutsche Telekom wird einen Anteil von zehn Prozent an dem malayischen Mobilfunkbetreiber Technology Resources Industries Bhd. (TRI) zum Preis von 9,25 Ringgit (3,7 Dollar) pro Aktie erwerben. Dies sieht eine von beiden Unternehmen unterzeichnete Absichtserklärung zur Gründung einer "strategischen Partnerschaft" vor. Dem "Letter of Intent" zu Folge erwirbt die Telekom 68, 07 Millionen neue TRI-Aktien. Diese machen zehn Prozent des Firmenkapitals der malaysischen Mobilfunk-Company aus. Insgesamt strebt die Telekom einen Anteil von 21 Prozent an. Die zusätzlichen Aktien will das Unternehmen an der Börse erwerben.

Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge zeigen sich Analysten überrascht über den Kaufpreis, der nur unwesentlich niedriger liegt als die in einem vorläufigen Pakt vereinbarten 9,5 Ringgit. Dabei enthielt diese Abmachung eine Klausel, die die Telekom befugte, den Preis neu auszuhandeln, falls die TRI-Aktien unter 7,45 Ringgit fallen sollten. Tatsächlich erreichten die Aktien mit nur wenig über sechs Ringgit ihren Jahrestiefststand.

Das "Wall Street Journal" stehe mit seiner Meinung ziemlich alleine da, erklärte Katrin Weber von der Telekom-Presseabteilung gegenüber der CW. Auch hätten die Spekulationen des Blattes darüber, ob die Beteiligung überhaupt zustande komme, selbst zum Sinken des Kurses beigetragen. "Die Telekom ist zufrieden mit dem Preis", ergänzte die Sprecherin.