Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Telematica: 30 Prozent mehr Aussteller Telekommunikation bleibt 1994 Wachstumsmotor Nummer eins

06.05.1994

STUTTGART (hi) - Zum siebten Mal oeffnete in Stuttgart die Telematica als Fachmesse fuer Telekommunikation ihre Tore. Von der Messe erhofft sich das schwaebische Musterlaendle Signalwirkungen und Impulse fuer die wirtschaftliche Entwicklung einer Region, die bisher eher durch Automobil- und Maschinenbau gepraegt ist.

Waehrend sich die IT-Branche immer noch in der Spaetphase der Rezession sieht, behauptet sich die Telekommunikation nach wie vor als Wachstumsmotor Nummer eins. Anlaesslich der Eroeffnungspressekonferenz in Stuttgart betonte Walter Gehring, Geschaeftsfuehrer der Messe Stuttgart International, erneut die Bedeutung der TK-Industrie fuer die Zukunft. Deutschland ist, so Gehring, nach Japan und den USA weltweit der drittgroesste Telekommunikationsmarkt.

Schaetzungen gehen davon aus, dass sich der Weltmarkt fuer TK- Equipment und -Dienstleistungen von 700 Milliarden Mark im Jahr 1991 bis zur Jahrtausendwende auf 1,5 Billionen Mark mehr als verdoppeln wird. Auf Deutschland werde davon, so der Messechef, ein Anteil von 110 Milliarden Mark entfallen. Als Hauptwachstumstraeger sieht Gehring dabei die digitalen Mobilfunktechnologien GSM und DECT sowie den zuegigen Ausbau des digitalen ISDN-Netzes fuer kuenftige Multimedia-Anwendungen.