Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1992 - 

Adapter für Suns Sparc-Server

Telemation setzt weitere Akzente in den FDDI-Techniken

DORTMUND (Pi) - Als nach eigenen Angaben erstes bundesdeutsches Unternehmen präsentiert die Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH einen FDDI-Adapter für Workstations mit S-Bus und VME-Bus, die kompatibel zu Suns Sparc-Server der Serie 600 MP sind. Der Kronberger Systemintegrator stellt zudem eine neue Lösung zur Netzwerkanalyse vor.

Das in zwei Ausführungen vorliegende Produkt eignet sich für (Glasfasern und Shielded-Twisted-Pair-Kabel. Der FDDI-Adapter für den S-Bus benötigt einen Steckplatz in dem Sun. Rechner 600 MP und ermöglicht es, den Server im SAS-Modus an den FDDI-Ring anzuschließen, Die Lösung für den VME-Bus paßt in einen 6U- oder 9U-Slot und ist sowohl für SAS- als auch DAS-Anschlüsse verfügbar.

Wie Telemation im Zusammenhang mit FDDI ebenfalls verlauten ließ, werden FDDI-Endgeräte-Schnittstellen Network Peripherals künftig im FDDI-Sniffer-Analysator von Network General , zum Einsatz kommen. Die Übereinkunft der beiden Telemation-Partner gilt dem EISA- FDDI-Adapter, der bereits von Network Peripherals an die Erfordernisse der Sniffer-FDDI-Analyse angepaßt wurde. Die Netzwerk-Peripherals-Schnittstelle orientiert sich am Standard ANSI X3T9.5.

Die Analyselösung, deren Diagnose sich erstmals auf alle sieben OSI-Ebenen in FDDI-Netzen erstreckt, soll voraussichtlich im Sommer 1992 auf den deutschen Markt kommen und wird dann exklusiv bei Telemation erhältlich sein.

"Ein wesentlicher Grund zur Entwicklung des EISA-FDDI-Adapters für die Sniffer-Lösung war, parallel zum 100 Mbit/s schnellen Datenfluß eine wirkungsvolle Diagnose zu schaffen", erklärt Udo Siegert, Geschäftsführer von Telemation. Zu diesem Zweck hätten die Network-Peripherals-Spezialisten einen Burst-Mode für die Verwaltung des EISA-Busses implementiert, der es erlaubt, Datentransfer und Netzwerkdiagnose simultan abzuhandeln.