Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.1986 - 

Dreiteilung in Ausstellung, Fachkongreß und Anwenderforen:

Telematisa-Messe dehnt sich aus

STUTTGART (sch) - Ihren Platzbedarf um rund 50 Prozent ausgedehnt hat die vom 11. bis zum 14. Juni diesen Jahres zum zweiten Mal stattfindende Messe für Informations- und Kommunikationstechnik Telematica. Bei der als Verbund aus High-Tech-Schau und Fachkongreß konzipierten Veranstaltung rechnet die Stuttgarter Messegesellschaft mit über 300 Ausstellern.

Das Telematica-Produktangebot konzentriert sich auf die sechs Bereiche "Bürokommunikation und Mikrocomputer ","Bildkommunikation im Zeichen von Kabel, Satellit und Breitbandtechnik", "Bildschirmtext ", "Hörfunk", "Datenbanken" und "Broadcasting". Um den praktischen Einsatz der technischen Innovationen auf diesen Gebieten "live" präsentieren zu können, sind flankierend mehrere Sonderschauen beziehungsweise Nutzerforen angesagt.

In geschlossenen Präsentationssequenzen (jeweils etwa 40 Minuten) werden dem Besucher am ersten Messetag Problemlösungen für die Verkaufsschulung und -förderung mit Dia-AV, Mitarbeiterschulung und Produktplanung mit Video, Kundenbetreuung mit Video und Bildplatte sowie Dienstleistungen mit Btx und Datenbanken angeboten.

Am zweiten Messetag stehen innerhalb des Anwenderforums Information und praktischer Einsatz von "aktivem Video und Bildplatte" an. Am dritten Tag kommen dann professionelle Lösungen im Bereich der Bewegtbild-Kommunikation zum Zuge. Hier zeigen industrielle Video-Anwender und Produktionsstudios einschlägige Beispiele aus verschiedenen Wirtschaftszweigen.

Der im Rahmen der Messe ebenfalls vorgesehene Fachkongreß will über die neuesten Entwicklungen in der Telematik, der integrierten Telekommunikation sowie im Bereich Kabel/Satellit/Broadcast informieren. Entsprechend diesen Themengebieten wurden drei Kongreßblöcke gebildet, in denen in je etwa fünfzig Vorträgen über zukünftige Trends und das derzeitige Leistungsspektrum der Informations- und Kommunikationstechnologien berichtet wird.

Dabei kann man unter anderem in folgende Telekommunikationsthemen "Einblicke" gewinnen: Dienste im schmalbandigen und breitbandigen ISDN, Dienste-Integration in ISDN-Bürokommunikationssystemen, Codierung von Bewegtbildern für ISDN-Kanäle, Fortschritte in der optischen Nachrichtentechnik, Temex-System, Erfahrungen beim Einsatz von LANs und Netzkonzepte für Mobilfunksysteme. Auf dem Telematik-Sektor können sich die Besucher beispielsweise über die internationale Entwicklung von Videotex, die Politik der Bundesregierung auf dem Gebiet der Informationstechnik, Btx-Decoder-Prinzipien und Btx-Datenbanken, Bürokommunikationssysteme, Bildschirmtext in der Außendienstbranche und Bildungskonzepte unter Nutzung der modernen Telekommunikation "schlaumachen lassen".

Zählte die "telematica '84" 25 000 Besucher und 210 Aussteller, so wird 1986 von mehr als 30 000 Besuchern und 300 Ausstellern ausgegangen. Bis dato liegen 288 Anmeldungen für Standbesetzungen vor. Die Standfläche verteilt sich auf sieben Hallen und ist mit 12 000 Quadratmetern um 50 Prozent größer geworden. Neben der Neuen Mediengesellschaft hat auch der Bundesverband Vertriebsunternehmen Büro-, Informations- und Kommunikationstechnik e. V. BVB die ideelle Trägerschaft für die von der Stuttgarter Messegesellschaft als "special interest event" bezeichnete Veranstaltung übernommen. Zu den zahlreichen Messe-Partnern gehören die Arbeitsgemeinschaft öffentlicher Anbieter Btx und Neue Medien, die Bildschirmtext-Anbieter-Vereinigung, das Deutsche Video-Institut, der Technologie-Beirat des Handwerks und der Verband Deutscher Post-Ingenieure.