Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1999 - 

Börsenspot

Teleplan: Führend im After-Sales-Bereich

Von Arnd Wolpers*

Eine der größten positiven Überraschungen des letzten halben Jahres am Neuen Markt war Teleplan. Das Unternehmen hat sich auf die Instandsetzung von PC-Peripherie-Geräten sowie Dienstleistungen für namhafte Elektronikkonzerne spezialisiert. In den Bereichen Drucker und Monitore ist man bereits die Nummer eins unter Europa Service-Providern. Aber auch in anderen Bereichen ist Teleplan auf dem Vormarsch. So sollen in Zukunft auch Notebooks repariert werden. Darüber hinaus ist man durch die Fusion mit Xyratex auch bei Laufwerken und Festplatten führend. Was auch insofern wichtig ist, als man nur dadurch die großen IT-Konzerne als Kunden gewinnen kann. Schließlich wollen die nach Möglichkeit nur einen professionellen Partner im sogenannten After-Sales-Bereich. In diesem Zusammenhang ist auch das Joint-venture mit TNT zu sehen.

Die Zukunftsaussichten des Unternehmens sind somit sehr positiv. Durch die Fusion beziehungsweise das Joint-venture sind die ursprünglichen (Umsatz-)ziele obsolet geworden. Beim Börsengang plante man für 1999 Einnahmen in Höhe von 85 Millionen Mark. Inzwischen kann man im laufenden Jahr von einer Umsatzexplosion auf über 330 Millionen Mark ausgehen. Auch das Ergebnis je Aktie dürfte höher ausfallen als erwartet. Bei knapp 4,90 Mark Gewinn je Aktie (bezogen auf die Ertragsprognose für das Geschäftsjahr 2000) ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 33. Dies ist, berücksichtigt man die ausgezeichnete Marktstellung und das geplante Wachstum in den kommenden Jahren, nicht zu hoch. Trotz des bisherigen Kursanstiegs stellt Teleplan somit immer noch eine Kaufgelegenheit dar. (Weitere Börsen-Infos: www.computerwoche.de).

*Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.