Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.1990 - 

Als Basis dient CCITT-Sprache für Echtzeit-Systeme

Telesoft legt SDT der zweiten Generation für Sun-Rechner vor

FARSTA (pi) - SDT, ein Tool für Software-Entwicklungen des europäischen Softwarehauses Telesoft, Farsta, liegt jetzt in einer neuen Version vor. Das Werkzeug ist vor allem für interaktive Echtzeit-Systeme in der Telekommunikation bestimmt.

Das Telesoft-Programm versetzt den Entwickler in die Lage, Systeme schnell und zu möglichst geringen Kosten zu entwerfen, zu strukturieren und zu analysieren. Zudem eröffnet das Paket aufgrund der ihm zugrundeliegenden Spezifikationen die Möglichkeit, sich bei der Programmierung mit anderen Softwarehäusern zusammenzutun.

SDT von Telesoft unterstützt die "Specification and Description Language", kurz SDL, die von CCITT als internationaler Standard entwickelte Sprache zur Spezifizierung der Strukturen und des Betriebsverhaltens komplexer Echtzeitsysteme, insbesondere im Bereich der Telekommunikation. Zu den Anwendern von SDL zählen heute sämtliche nationalen Fernmeldeverwaltungen Europas sowie führende US-amerikanische und japanische Anbieter von Telecom-Einrichtungen.

Mit SDT der zweiten Generation kommen im Zuge der Software-Entwicklung verschiedene Einzelwerkzeuge zum Einsatz, so zunächst der "Grafical Editor" auf OSF/Motif-Basis, der SDL-Systemspezifikationen und -Beschreibungen unter Verwendung der normierten grafischen SDL-Schreibregeln erstellt und editiert. Anhand dieses Modells kann der Entwickler Einblick in das Betriebsverhalten des Systems und der Schnittstellen gewinnen sowie die Interfunktionen des Systems testen und verifizieren.

Weitere SDT-Tools sind der "Report Generator" zum automatischen Erstellen und Ausgeben von Belegen sowie Blätterfunktionen als Orientierungshilfe im System. Zusätzlich gestattet die Architektur eine Integration von fremden Tools. Das SDT der zweiten Generation kann auf Sun-3- und Sun-4-Arbeitsplätzen (auf Sparc-Basis) eingesetzt werden.

Informationen: Telesoft AB, Box 35, 123 21 Fastra/Schweden,

Telefon + 46/87 13 42 00