Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


29.05.1987

Televideo offeriert billige Workstation

SUNNYVALE/MÜNCHEN (CW) - Die Preise für technische Workstations rutschen in den Keller: Televideo Systems Inc. kündigte jetzt ihr jüngstes Kind namens Telestar an, das auf dem 80386-Prozessor basiert und um die Hälfte billiger sein soll als vergleichbare Produkte von Apollo und Sun Microsystems.

Bei Telestar handelt es sich um ein mit einem grafikfähigen, hochauflösenden Farbbildschirm erweitertes System der Serie Telenix 386 (Modell 40 oder 70), die Anfang des Jahres vorgestellt wurde, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Angeboten wird ferner Merge 386, eine Betriebssystemumgebung für Multitasking- und Multiuser-Anwendungen. Der Anwender könne ein Standalone-Gerät oder eine Netzwerkversion erhalten, fügte sie hinzu. Mit dem von der Locus Computing Corp. entwickelten Merge 386 laufe MS-DOS (Version 3. 1) als Task unter Unix.

Televideo will eigenen Aussagen zufolge fünf Anwendungspakete unter anderem für die Bereiche Desktop-Publishing, CAD und Künstliche Intelligenz anbieten. Je nach Konfiguration kosten die Telestar-Workstations zwischen 8000 und 13 000 Dollar und sind sofort lieferbar.

Der Vertrieb in der Bundesrepublik erfolgt durch SE Spezial-Elektronik KG, Bückeburg. Die Auslieferung der Basissysteme Tele 386 beginnt voraussichtlich Anfang des dritten Quartals, die Preise liegen bei knapp 20 000 Mark für Modell 40 und gut 23 000 Mark für Modell 71. Die technische Workstation Telestar wird gegenwärtig noch gestestet und wahrscheinlich ab Ende des dritten Quartals verfügbar sein. Die Preise dafür liegen noch nicht fest.