Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.11.1994

Television soll auch den Massenmarkt bedienen

BERLIN (CW) - Die Telematic Services Informationstechnologie (Teles) GmbH, Berlin, will ein Desktop-Videokonferenzsystem auf den Markt bringen, das den PC-Massenmarkt bedienen soll. Laut Sigram Schindler, Geschaeftsfuehrer des Unternehmens, sind derzeit verfuegbare Systeme wegen der hohen Anschaffungskosten nur fuer das Topmanagement grosser Unternehmen bezahlbar.

Mit "Teles.Vision" stehe dem Nutzer nun eine preiswerte und in andere PC-Loesungen integrierbare Anwendung zur Verfuegung, zumal die Deutsche Telekom den Kauf von Videokonferenzsystemen und ISDN- Anschluessen mit einem Foerderprogramm finanziell unterstuetze.

Bis Maerz naechsten Jahres betraegt der Zuschuss des Postkonzerns je gekauftes System 1200 Mark, dann bis September 1995 noch 800 Mark. Fuer die komplette Einstiegsversion der Teles GmbH bezahle der Anwender also lediglich 1495 Mark, meint Schindler, so dass die Aufruestung eines PCs (ab 8 MB Hauptspeicher, Windows 3.1 oder Windows fuer Workgroups) nur noch 295 Mark betragen wuerde.

Das Videokonferenzsystem der Berliner soll als Low-cost-Loesung (fuer Basic), Personal- und Manager-System angeboten werden und besteht je Variante aus einer oder zwei Steckkarten, Videokamera, Telefon und passender Software.