Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1987

Telex-Verarbeitung in VM-Umgebungen bietet die das Software GmbH, Wiesbaden, jetzt mit dem Produkt "VMtelex" an. Der technische Anschluß wird mit Hilfe einer Telexßox über die Koax-Verbindung direkt zum installierten Fernschreiber aufgebaut. Software-se

02.10.1987

Telex-Verarbeitung in VM-Umgebungen bietet die das Software GmbH, Wiesbaden, jetzt mit dem Produkt "VMtelex" an. Der technische Anschluß wird mit Hilfe einer Telexßox über die Koax-Verbindung direkt zum installierten Fernschreiber aufgebaut. Software-seitige Voraussetzung ist VM/SP oder VM/IS. Von jedem VM-Bildschirm können dann Telexe entweder unmittelbar oder aus einem CMS-File oder aus einem Profs-Dokument versandt werden.

Informationen: das Software GmbH, Gustav-Stresemann-Ring 12-16, 6200 Wiesbaden, Tel. (06120 161-0.

Mit dem Aktiven Hub (SC-HUB) bietet die Firma Siebert Computersysteme, Brühl, eine Lösung zur Verbindung von ARCnet-Netzwerken. Der Hub enthält acht BNC-Buchsen, die die Kopplung an die Netzwerk-Karten herstellen. An diesen Buchsen sind jeweils ein Empfänger und ein Sender geschaltet, die durch ein intelligentes Multiplexverfahren miteinander verbunden werden. Der Einzelpreis des Produkts einschließlich 220-Volt-Anschlußkabel liegt bei 1398 Mark inklusive Mehrwertsteuer.

Informationen: Siebert Computersysteme, Iris S. Siebert, Wittelsbacher Str.80, 5040 Brühl, Tel. (0 22 32) 2 76 44.

*

Die Shamrock Software GmbH, München, hat eine neue Version ihres Schnittstellen-Treiberprogramms V.24-OEM auf den Markt gebracht, die auch die Verwendung des XON/XOFF-Protokolls erlaubt. Das Treiberprogramm verwaltet bis zu vier serielle Schnittstellen gleichzeitig. Ein mitgeliefertes Diagnoseprogramm erleichtert das korrekte Konfigurieren der seriellen Karte(n). V.24-OEM wird wahlweise auf 5?-oder 3?-Zoll-Diskette mit deutschem Handbuch sowie Beispielprogrammen abgegeben und kostet 198 Mark.

Informationen: Shamrock Software GmbH, Klausingweg 6, 8000 München 40, Tel. (089) 3 08 17 43.

*

"C-Telex" heißt ein neuer Zusatz für das Bürokommunikations-System Reliance Office der Concurrent Computer- GmbH, Planegg. Das Modul erlaubt die Erstellung von Telexen über die Reliance-Office-Textverarbeitung und deren Versand.

Informationen: Concurrent Computer GmbH, Lena-Christ-Str. 46, 8033 Planegg, Tel.(089) 85 60 30.

"PC Teletex Paket" heißt eine neue Lösung der NES GmbH, Aachen, die PCs über eine Einsteckkarte an das Teletex-Netz anbindet. Das Paket besteht aus der TTX-Card sowie der Kommunikations-Software TTX-Com 1 und ist unter der FTZ-Nummer A506004V postalisch zugelassen. Die ausschließlichen Vertriebsrechte liegen bei der Markt&Technik Verlag AG.

Informationen: Markt&Technik Verlag AG, Unternehmensbereich PC Software, Hans-Pinsel-Str. 2, 8013 Haar bei München, Tel. (089) 4613-384.

*

Auf den gleichen Produkten der NES GmbH, Aachen, basiert das Angebot des Ing.-Büro Wilke, Aachen: allerdings werden hier der Controller TTX Card mit der FTZ-Zulassung 03850D und die Bedieneroberfläche TTX Com (FTZ-Zulassung A505038U) getrennt angeboten.

Informationen: Ing.-Büro Wilke, Adalbertsteinweg 26, 5100 Aachen, Tel. (0240 54 22 28.

*

Unter der Bezeichnung "Komdia" bringt die Infosoft GmbH, Dinslaken, ein Programm für die Verwaltung und Dokumentation von Telefon-, Signal- und EDV-Kabelnetzen auf den Markt. Das Programm unterstützt den Anwender bei der Planung und Neuschaltung von Leitungen, bei der Störungsbeseitigung sowie bei der Wartung und ist lauffähig auf IBM PCs und Kompatiblen unter MS-DOS. Für Xenix stehen ebenfalls Versionen zur Verfügung.

Informationen: Infosoft GmbH, Lanterstr. 37a, 4220 Dinslaken, Tel. (0 21 34) 9 00 81/82.

Orion heißt das neue Hotelkommunikationssystem der Münchener Siemens AG. Kernstück sind dabei das ISDN-System Hicom, entsprechende Rechner, sowie eine von Hotelfachleuten entwickelte Software.

*

Einen "Universal Communication Controller" mit den Übertragungs-Protokollen SDLC/HDLC und CSMA/CD hat die Intel-Semiconductor GmbH, München, vorgestellt. Der "83C152" erlaubt seriellen Datentransfer und bietet Echtzeit-Controller-Funktionen. Die Durchsatzrate beträgt 2,5 Megabit pro Sekunde bei einer Speichererweiterung auf 256 Bytes im RAM und acht Kilobyte im ROM. In deterministischer Betriebsart können bis zu 63 Datenstationen miteinander kommunizieren. Angaben über Preis und Liefertermin lagen bei Redaktionsschluß noch nicht vor.

Informationen: Intel-Semiconductor GmbH, Seidlstraße 27, 8000 München 2,

Tel. 089/53 89-0

Einen Kommunikations-Server für weiträumige Vernetzung stellt die Wetronik Automation GmbH, München, mit dem Bridge-Produkt CS/50 vor. Der Server ist als Ethernet-Server, als Breitband-Server sowie als Thin-Ethernet-Server lieferbar, unterstützt den vollen TCP/IP-Protokollsatz und kostet rund 4.500 Mark.

Informationen: Wetronik automation GmbH, Heidermannstr. 1, 8000 München 45,

Tel. (089) 311 10 61.

*

Zwei neue Btx-Module der Düsseldorfer Vicorp Ido Institut für Datentechnik und Organisation GmbH haben jetzt die Postzulassung erhalten. Bei den Produkten handelt es sich um die Einschubkarte für Personal Computer "ComBoard" sowie um das externe Btx-Modul "ComBox", das in Verbindung mit tragbaren Computern oder anderen Systemen als eigenständiges Btx-Decodermodul eingesetzt werden kann. Gültig ist die Betriebserlaubnis für die Betriebserlaubnis für die HP-Vectra und der Portable-Plus, ebenfalls von Hewlett Packard. Beide Module sind für jeweils rund 2000 Mark sofort lieferbar.

Informationen: Vicorp Ido Institut für Datentechnik und Organisation GmbH, Hirschburgweg 5, 4000 Düsseldorf 12, Tel. 92 11/68 04 30

*

Eine VMEbus-kompatible Karte für die Ebenen eins bis drei des vom CCITT spezifizierten X.25 Protokolls bietet jetzt Thomson Semiconducteurs Microsystems, München, an. Der "TSVME 541" basiert auf dem mit zehn Megahertz getakteten Mikroprozessor 68010, dem ein vierkanaliger DMA-Controller zugeordnet ist. Darüber hinaus charakterisieren den Funktionsumfang des X.25-Boards ein VMEbus-Interrupter, ein Bus-Requester und -Timer sowie ein Arbiter für eine Prioritätsebene. Kosten soll die Kommunikations-Karte etwa 6200 Mark.

Informationen: Thomson Semiconducteurs, Perchtinger Straße 3, 8000 München 70, Tel. 089/78 79-145

*

Für ihre Multiplexer CS01. CS02 und CS04 hat die Emulex GmbH, München, jetzt die FTZ-Zulassung erhalten. Darüber hinaus will Emulex in Zukunft seine Produkte bereits unter Berücksichtigung der VDE-Norm konzipieren und herstellen, um auf diese Weise eine schnellere postalische Zulassung zu erreichen.

Informationen: Emulex GmbH, Fritz-Hommel-Weg 4, 8000 München 40, Tel. (089) 36 60 31.

*

Einen SNA/3270-Emulator für die Kommunikation zwischen IBM PC, XT, AT und Großrechnern des Marktführers der Serien S/360. S/380, 43XX und 30XX bietet die Vector International GmbH, Köln, an. Bis zu acht logische Einheiten können als Display-Stationen oder Drucker definiert werden. Die Datenübertragung zwischen PC und Host mit TSO oder VM/CMS ermöglicht das XFER-Programm. Emuliert werden ferner die IBM-Systeme 3278, 3279 und 3287. Für rund 2100 Mark ist das Produkt sofort bei Vector erhältlich.

Informationen: Vector International GmbH, Eupener Straße 157 - 159,5000 Köln 41, Tel. 02 21/49 720 61/62

*

Einen Protokollkonverter, der die Bildschirm-Station 5251-1 simuliert, stellt die CS Computer Systeme GmbH, München, mit ihrem Produkt. "CS-BDA-Ein/Ausgabe" vor.

Informationen: CS Computer Systeme GmbH, Irmgardstr. 3, 8000 München 71, Tel. (089)79 20 17.