Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.1995

Termin fuer Neuemission vorgezogen Berliner Elektro Holding AG: Besi bereits 1995 an die Boerse

BERLIN (vwd) - Die gute Situation der Halbleiterindustrie hat die Berliner Elektro Holding AG, Berlin, dazu veranlasst, die Boerseneinfuehrung ihrer niederlaendischen Tochtergesellschaft BE Semiconductor Industries NV (Besi), Amsterdam, von 1996 auf 1995 vorzuziehen.

Das Besi-Kapital, das voraussichtlich aus 15 Millionen Aktien besteht, wird zu diesem Zweck um sechs Millionen Anteilscheine erhoeht. Etwa 70 Prozent der Aktien sollen im US-Telefonhandel (Nasdaq), 15 Prozent an der Amsterdamer Boerse und weitere 15 Prozent an den deutschen Aktienmaerkten plaziert werden. Nach der Boerseneinfuehrung wird die Beteiligung der Berliner Elektro Holding AG an Besi noch etwa 70 Prozent betragen. Die genaue Hoehe ist allerdings noch nicht bekannt, da die Zeichner zusaetzlich zu den sechs Millionen Notizen weitere 15 Prozent der restlichen Anteilsscheine uebernehmen koennten. In diesem Fall wuerde sich der Anteil der Berliner Elektro Holding AG auf 68 Prozent reduzieren.

Zudem baut das Berliner Unternehmen mit Reinhold Heibel Anfang naechsten Jahres seine Vorstandschaft aus. Heibel ist derzeit Direktor bei der Deutschen Bank AG, Frankfurt, und zeichnete frueher als Geschaeftsfuehrer fuer eine Holding-Gesellschaft der Familie Herbert Quandt, Bad Homburg verantwortlich.