Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.1993

Terminalemulation erlaubt parallele Sessions EM9750/W verbindet Windows via Netz mit Hosts unter BS2000

SELTERS-EISENBACH (pi) - Fuer Anwender von 975x- Terminalemulationen, die nicht auf den Bedienungskomfort von Windows verzichten wollen, bietet die Computer-Kontor AG, Selters- Eisenbach, das Paket "EM9750/W" an. Die Applikation stellt die Verbindung zwischen der DOS- beziehungsweise Windows-Welt auf der einen Seite und den Siemens-Host-Rechnern unter dem Betriebssystem BS2000 auf der anderen Seite her.

EM9750/W ermoeglicht den Anschluss aller Windows-faehigen IBM-kompatiblen PCs an den Siemens-Grossrechner. Neben dem Einzelanschluss ueber BAM, X.25, ISO/OSI und TCP/IP eines Rechners mit ISA-, EISA- oder MCA-Bus koennen bis zu 32 Stationen im LAN pro Gateway-Rechner mit dem Host kommunizieren. In der netzwerkfaehigen Ausfuehrung kann die Emulation auf dem Netz-Server installiert werden. Dadurch verringert sich, so der Hersteller, nicht nur der benoetigte Speicherplatz, sondern auch der Arbeitsaufwand fuer die Installation. Das Programm unterstuetzt unter anderem die Netz- Betriebssysteme Novell Netware und LAN-Manager und laeuft auch unter Windows fuer Workgroups.

Die Oberflaeche ist voellig Windows-like aufgebaut, das heisst, mit EM9750/W koennen nicht nur mehrere Host-Sessions gleichzeitig aktiviert, sondern auch am Bildschirm dargestellt werden. Eine Uebertragung der Daten aus dem Session-Fenster in andere Windows- Applikationen ist ebenso moeglich wie der Datenaustausch mit Cut, Copy oder Paste sowie der Hintergrundbetrieb mehrerer Anwendungen. Die Features einer 975x-Emulation wie variable Tastenbelegung, EDT-File-Transfer, vier Sessions, 9756-Modus, Hardcopy-, Bypass- und Stationsdruck sind ebenfalls verfuegbar. Optional koennen die File-Transfer-Programme "Ncopy" und "Scopy" hinzugefuegt werden. EM9750-Anwender, die bis jetzt die DOS-Version mit den entsprechenden Kommunikationskarten einsetzen, sind durch ein Software-Update in der Lage, zur Windows-Welt zu migrieren.