Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1983 - 

Neumüller vertreibt Visual-Bildschirme:

Terminals für verschiedene Anwendungen

TAUFKIRCHEN (CW) - Eine ganze Reihe von Terminals des amerikanischen Unternehmens Visual Technology hat die Neumüller GmbH, Taufkirchen, in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen. Insgesamt handelt es sich um sieben Modelle.

Die Visual-Terminal-Serie deckt nach Angaben des Anbieters den Bereich zwischen Low-Cost- und Tektronix 4010/4014-kompatiblen Vollgrafik-Bildschirmen ab. Alle Geräte sind mit einem dreh- und kippbaren Gehäuse und einer flachen Tastatur ausgestattet.

Die Low-Cost-Datensichtgeräte Visual 50 und 55 zeichnen sich durch vier umschaltbaren Emulationen (Hazeltine, ADDS Viewpoint, Lear Siegler ADM-3A und DEC VT52), einen Semigrafik-Zeichensatz sowie Eigenschaften wie "smooth scroll" oder "split screen" aus. Das Visual 55 enthält zusätzlich zwölf programmierbare Funktionstasten. Die beiden Terminals kosten 2575 beziehungsweise 2865 Mark.

Das Modell 100 ist kompatibel zum DEC-Terminal gleicher Bezeichnung, wobei es standardmäßig mit entspiegeltem Bildschirm (weiß oder grün), allen Zeichenattributen und 20 mA-Linienstromschnittstelle ausgerüstet ist.

Komfortable Editierterminals mit bis zu acht Seiten Bildschirmspeicher stellen nach Meinung von Neumüller die Modelle Visual 300/330 nach ANSI X 3.64-Standard dar. Nichtflüchtig programmierbare Funktionstasten und Tabulatormarken, zahlreiche Emulationsmöglichkeiten sowie die Zeichendarstellung in einer 7 mal 11 Punktmatrix oder "smooth scroll" in zwei wählbaren Geschwindigkeiten sowie vorwärts und rückwärts sind einige der technischen Eigenschaften dieser Datensichtgeräte. Die Preise liegen bei rund 4000 Mark.

Die Datstellung von Grafik mit einer Auflösung von 768 mal 585 Punkten erlauben die Modelle Visual 500 und 550, die mit grünem 14-Zoll-Bildschirm ausgestattet sind. Sie sind kompatibel zu Softwarepaketen für wissenschaftliche und kommerzielle Anwendungen wie Plot 10, Disspla, SRSS, SAS/GRAPH, TELL-A-Graf und anderen. Raster-Scan-Technologie sorge für schnellen Bildaufbau und gute Darstellung. Automatisch werden per Steuerbefehl zum Beispiel unterschiedlich schraffierte Rechtecke, Kreise und Kreisbögen, Vektoren oder Rotationen von Schriftzeichen in vier Größen abgebildet. Die Terminals kosten 8050 und 8650 Mark.

Gleichzeitig erlauben die Terminals eine Darstellung alphanumerischer Zeichen in 33 Zeilen zu je 80 Zeichen.

Alle Visual-Terminals sind wahlweise oder serienmäßig mit RS232-Druckerschnittstellen ausgerüstet, deren Parameter unabhängig vom Rechnerport einstellbar sind. Ein in die Grafikterminals eingebauter Treiber für die Matrixdrucker Anadex DP 9500/1, 9620 oder 9625 (so wie andere Fabrikate) erlaubt den unmittelbaren Ausdruck des Bildschirminhaltes in Grafik und Text auf diesen Geräten.

Informationen: Neumüller GmbH, Eschenstraße 2, 8028 Taufkirchen, Tel.: 089/61 18-1.