Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1975

Terminet 1200 für HP-Terminals FRANKFURT - Mit dem "Terminet 1200" von General Electric (Druckleistung maximal 120 ZeichenSek.) können jetzt auch alle Hewlett Packard-Terminals ausgestattet und damit für ausgabe-intensive Anwendungen eingesetzt werden. In

Terminet 1200 für HP-Terminals

FRANKFURT - Mit dem "Terminet 1200" von General Electric (Druckleistung maximal 120 Zeichen/Sek.) können jetzt auch alle Hewlett Packard-Terminals ausgestattet und damit für ausgabe-intensive Anwendungen eingesetzt werden.

In der Standard-Ausführung wird der Terminal-Drucker mit einer Zeilenbreite von 120 Stellen, Papiertransport mit Stachelwalze und Formularführung geliefert. Die Druckgeschwindigkeit kann über einen Wählschalter auf 10, 30 und 120 Zeichen/Sek. eingestellt werden. Das Modell besitzt die Standard-Schnittstelle V 24, - Übertragungsgeschwindigkeiten von 110, 300 oder 1200 Baud sind möglich. (pi)

Informationen: Hewlett Packard, 6 Frankfurt/Main 56, Berner Str. 117

Jährlich 16 Prozent mehr Terminals

NEW YORK - Bis 1981 werden in den USA 3 Millionen Terminals installiert sein und einen Wert von 25 Prozent des Wertes aller installierten Computer (1974: 10 Prozent) repräsentieren. Arthur D. Little Inc. rechnet damit, daß die Zahl der Terminals jährlich um etwa 16 bis 17 Prozent steigt. Allerdings - so ergab eine Untersuchung der US-Firma - dürften sich die Marktanteile der Terminal-Hersteller verschieben, weil durch wachsende Bedeutung der System Network Architecture (SNA) und ähnlicher Netzsysteme unabhängige Hersteller mehr Kompatibilitäts-Schwierigkeiten haben

werden. -py

Fehleranalyse bei der Datenübertragung

FRANKFURT - Störungen, die bei der Datenfernübertragung zwischen "Modem und Terminal" auftreten, können mit einem neuartigen Testgerät lokalisiert werden, das von der Firma Telemation, Frankfurt, in der Bundesrepublik vertrieben wird.

Der Schnittstellen-Monitor entspricht den CCITT V 24 und DIN 66020-Normen und erlaubt es, in kürzester Zelt alle Datenübertragungseinrichtungen, wie Modems, Multiplexer, Bildschirme, Drucker und Terminals zu überprüfen und Fehler an den digitalen Schnittstellen festzustellen. Zur Anzeige der wichtigsten Kontroll- und Taktsignale werden 12 lichtemittierende Dioden (LED) eingesetzt. Das "handliche, kompakte Taschengerät" kostet 727 Mark. (pi)

Informationen: Telemation, 6 Frankfurt/Main 1, Feldbergstr. 25