Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2010 - 

Rack-Server mi Intel-Xeon-7500-Prozessoren

Test - Dell PowerEdge R810-Server

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Der neue Rack-Server Dell PowerEdge R810 arbeitet mit Intels aktuellen Xeon-7500-CPUs mit bis zu acht Cores. Lesen Sie, wie der für mittelständische und große Unternehmen konzipierte Server im Test abschneidet.

Intels neue Xeon-7500-CPUs (Codename Nehalem EX) für Server versprechen erheblich mehr Leistung und eine verbesserte Energieeffizienz. Sie unterstützen Server-Systeme mit zwei, vier oder noch mehr Sockeln und sind deshalb für vielfältige Zwecke einsetzbar. Zu den ersten Servern mit der neuen Prozessorgeneration gehört der Dell Power Edge R810. Gemeinsam mit Intel hat Dell für die Xeon-7500-Reihe zudem mit FlexMem eine Technik entwickelt, die es erlaubt, frei gebliebene Sockel in einem Server-System für zusätzlichen Arbeitsspeicher zu verwenden. Das funktioniert mit der sogenannten FlexMem-Bridge, die den zusätzlichen Speicher aus den nicht genutzten Sockeln mit den aktiven CPUs verbindet. Von dem auf diese Weise vergrößerten RAM können insbesondere Installationen mit einer Server-Virtualisierung profitieren.

Die CW-Schwesterpublikation TechChannel.de hat den Rack-Server Dell PowerEdge R810 auf Herz und Nieren getestet. Der Test-Server arbeitete mit zwei Acht-Core-Xeon-CPUs, die jeweils mit 2,26 GHz getaktet sind.