Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.2006

Test: HP Proliant DL 380 G4

Mit dem "Proliant DL 380 G4" hat Hewlett-Packard einen leistungsstarken und flexiblen Rack-Server entwickelt. Das Gerät ist für Windows 2000 und Server 2003 sowie Linux (Red Hat und Suse) ausgelegt.

Die Langversion …

dieses Testberichts in englischer Sprache finden Sie unter:

http://www.computerwoche. de/product_guide/hardware

Der Rechner arbeitet mit bis zu zwei Intel-CPUs auf Xeon-Basis. Die Prozessoren werden mit 3,8 Gigahertz getaktet. Der Frontside Bus (FSB) arbeitet mit 800 Megahertz. Jeder Prozessor verfügt über einen ein MB umfassenden Cache.

Der DL380 G4 verwendet "EM64T"-Chips und unterstützt somit 64-Bit-Software. Bis zu sechs Ultra-SCSI-Festplatten nimmt der Rack-Server auf; sie lassen sich per Hot Swap über das Frontpanel entfernen. Der Arbeitsspeicher kann 12 GB umfassen.

Die Testkonfiguration bestand aus drei 72-GB-Festplatten (Raid 5) und einem GB Arbeitsspeicher sowie Windows Server 2003 als Betriebssystem.

Gut bewertet wurden die Performance sowie das Werkzeug zur Netzwerkkonfiguration. Störend ist das hohe Gewicht: Nur zu zweit lässt sich der Rechner ins Rack bugsieren. (fn)