Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.1989 - 

High-End-Version 3.0 vor allem für OS2-Anwender:

Test-User sind mit neuem 1-2-3 zufrieden

CAMBRIDGE (CW) - Version 3.0 von Lotus 1-2-3 findet bei den Test-Anwendern der Beta-Version Gefallen. Das berichtete unsere US-Schwesterpublikation Infoworld. Besonderen Zuspruches erfreut sich danach die Fähigkeit der Software, Arbeitsblätter mit einem Speicherbedarf von bis zu 16 MB im Protected Mode von OS/2 laden und bearbeiten zu können.

Nach Ansicht von Branchenkennern wird die damit verbundene hohe Speicherkapazität, die das Programm der Hardware abverlangt, der neuen Version jedoch einen schwachen Start im Markt bescheren. Release 3.0, so die Tester, sei kompatibel mit Version 2.01, es hapere aber noch mit dem Durchsatz. Sie sind der Meinung, Lotus werde zwar versuchen, die Rechenleistung zu steigern, bezweifeln aber, daß diese über dem Durchsatz der Version 2.01 liegen wird.

Experten sind der Ansicht, daß Lotus trotz der neuen Versionen 2.2 und 3.0 das alte Release 2.01 nicht vom Markt nehmen wird. Sie glauben, daß die kleinste Ausgabe für 1-2-3-Einsteiger, die Version 2.2 für Fortgeschrittene und 3.0 für den professionellen Einsatz unter OS/2 positioniert wird. Ausgabe 2.2 wurde kürzlich als Quasi-Zwischenversion eingeführt, die vor allem bessere Grafiken und Charts als das erste Release produziert (CW 14, Seite 24).