Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.12.1998

Testen Chronologie

Die Software-Analyse begleitet die DV-Geschichte seit ihren Anfängen. Bill Hetzel, Consultant und Mitbegründer der US-Fachkonferenz "Software Testing, Analysis & Review" (Star), schilderte am diesjährigen Veranstaltungsort München seine Erfahrungen:

70er Jahre: Tests werden hoffähig

Fachleute suchen nach Wegen, die Software-Entwicklung und damit auch Tests voranzubringen. Gelten zunächst Methoden und neue Tools als der Schlüssel zum Erfolg, gesellt sich bald die Notwendigkeit einer genauen Bedarfsanalyse vor Beginn der Entwicklungsarbeit hinzu. Doch in den folgenden Projekten zeigte sich immer mehr, daß auch Probleme organisatorischer Art bestehen und sich die Software-Arbeit den Unternehmensprozessen anpassen muß.

80er Jahre: Systematisches Testen beginnt

Die Forderung: "Besser, schneller, billiger" fördert die Beschäftigung mit Tests und Tools sowie den Wunsch nach "Lösungen". Cast-Werkzeuge (Cast = Computer Aided Software Testing) und Prozeßdefinitionen entwickeln sich weiter. Modelle wie "Systematic Software Testing" und "Structured Testing" sollen der Planung, dem Design und der Erstellung von "Testware" dienen. Das Testen und die Qualitätsprüfung des Lebenszyklus einer Anwendung setzen sich langsam durch.

90er Jahre: Wachstum und Reife

Tests gelten als wichtiger Bestandteil der Anwendungs- und GUI-Entwicklung. Das Interesse bei den Entwicklern und Testern an praktischer Hilfe ist ungebrochen. Ungeachtet der Weiterentwicklung von Tools und Methoden vermißt Hetzel aber den durchschlagenden Erfolg.

Künftige Herausforderungen

Für die Zukunft sieht Hetzel vor allem zwei Probleme, deren Lösung die Softwaretests verbessern könnten:

-Testspezifikationen dürfen nicht länger eine starre Vorgabe beim Start eines Projektes sein. Sie müssen vielmehr im Laufe vieler Tests überarbeitet beziehungsweise definiert werden.

-Der Entwurf von Testware darf nicht länger von der Software abhängen. Tests sollten (zusammen mit dem Design) vor und während der Entwicklung des Quellcodes laufen.