Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.2007

Tester für ADSL- und ISDN-Anschlüsse

Die preiswerten Handheld-Tester "Argus 4 plus", "3u plus" und "41 plus" helfen bei der Installation und Fehlerüberprüfung von ADSL- und ISDN-Anschlüssen.

Von Dr. Thomas Hafen

Der Kombi-Tester "Argus 4 plus" von Intec bietet Messfunktionen für ADSL-, ADSL2- sowie ADSL2+-Anschlüsse. Optional gibt es Messroutinen für S0- und Uk0- sowie a/b-Interfaces. Der Tester misst unter anderem die maximale ADSL-Datenrate und die Leitungsparameter wie den Rauschabstand oder die Dämpfung im Up- und Downstream. Optional ist das Gerät mit einem sogenannten ATM-IP-Paket erhältlich, das die Internetverbindung über PPP und einen IP-Ping ermöglicht. Auf Wunsch bietet es auch RC-Messungen (Kapazitäts- und Widerstandsmessungen).

Der "Argus 3u plus" bietet Testfunktionen an ISDN S0- und Uk0-Schnittstellen sowie den Betrieb als analoges Endgerät und analogen Monitor. Für automatische Anschluss-, Dienste- und Dienstmerkmale-Tests ist er ebenso geeignet wie für physikalische Messungen mit Bewertung und Bitfehlermessungen. Optional bietet das Gerät die Möglichkeit zu Verkabelungstests. Weitere Funktionen: ein HF-Test, der eine Differenzierung zwischen Uk0- und ADSL-Frequenzen zulässt, die automatische Erkennung eines angebundenen Headsets sowie ein integrierter Minisplitter, der Störungen durch ADSL-Frequenzen verhindert.

Der "Argus 41" plus ist ein Handheld-Tester für die Messung von ADSL-, ADSL2- und ADSL2+-Anschlüssen. Er misst die Spannungswerte und weist auf ihrer Basis unterschiedliche Fehlerquellen nach, zum Beispiel Fremdspannungen, einbeinige Verbindungen, fehlerhafte Verkabelungen, Probleme in der Anschlussleitung oder mit dem Splitter oder eine mangelhafte Synchronisation mit dem DSLAM.

Auf Basis der Spannungsmessung kann außerdem eine Aussage über den Anschlusstyp - also analog oder ISDN - getroffen werden. Das Ergebnis der ADSL-Messung, zum Beispiel die Downstream-Rate, wird im Klartext auf dem Display angezeigt. Das Gerät enthält zudem eine IP-Ping-Funktion.

Im März bietet Intec die Tester zu günstigen Konditionen an. Der Argus 3u plus mit Leitungstest, TAE-Adapter, Gummischutzhülle und Tasche kostet netto 850 Euro. Der Argus 41 mit TAE-Adapter und Gummischutzhülle ist für 650 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer zu haben. Für den Argus 4 plus mit S0-, Analog- und Uk0-Schnittstelle, Tasche, TAE-Adapter und Gummischutzhülle sind netto 1.450 Euro zu bezahlen.