Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Dringliche Warnung


19.12.1997 - 

Testfall 2000: Später Start, wenig Leute

Keiner aus dem Publikum der Keynote von Tom McCallum, Repräsentant der Scottish Software Foundation, konnte von seinem Unternehmen behaupten, daß es die Jahr-2000-Umstellung bereits geschafft habe. Etwa die Hälfte signalisierte, die unternehmenskritischen Systeme seien diesbezüglich identifiziert und in Bearbeitung. Ein gutes Drittel der Anwesenden will erst im kommenden Jahr mit den Umstellungsarbeiten beginnen.

Als McCallum ausführte, daß weder Windows 95 Jahr-2000-kompatibel ist noch die meisten Desktop-Programme, so daß vermutlich auch jeder PC im Unternehmen überprüft werden müsse, war das Erschrecken der Testspezialisten unübersehbar. Doch nicht nur kommerzielle Programme sind mit dem Datumsproblem konfrontiert. Selbst Fahrstuhlchips müßten überprüft werden.

Der Milleniumswechsel ist für die Konferenzteilnehmer ein Testing-Projekt - mit zwei Besonderheiten: Das Projektende ist unverrückbar, und die Aufgabe hat Dimensionen, die einen Großteil der IT-Ressourcen im Unternehmen binden.

Für Susan Windsor, Director Testing Services Systems Integration Management Ltd., Surrey, ist das Jahr 2000 dennoch ein "Glücksfall" für alle Softwaretester. Testing, bisher das Stiefkind der Software-Entwicklung, rückt in den Mittelpunkt des Interesses. Nicht mehr zum Hacken ungeeignete Programmierer werden mit den Tests betraut, sondern Know-how-Träger, die sich über das bloße Codieren hinaus im Projekt-Management, Softwaredesign und in den Fachbereichen bewährt haben. Qualitätsansprüche und -prüfverfahren, die bislang üblicherweise an hochsensible Flug-, Kernkraftwerks- oder Produktionssteuerungen gestellt wurden, werden in die kommerzielle DV transponiert.

Der Markt an fähigen Testern ist derzeit jedoch leergefegt. Windsor machte ihren Zuhörern zur Behebung dieser Misere einen unorthodoxen Vorschlag. Das Testpersonal könne einfach aus den Fachabteilungen entlehnt werden. Während Programmierer über die Fleißaufgabe Testen borniert die Nase rümpften, sähen die Fachkräfte darin eine Bereicherung ihrer Erfahrungen. IT-ferne Tester prüfen mit User-Blick. Ihnen fallen Defizite auf, die DV-Spezialisten gerne übersehen. Auch in den Jahr-2000-Projekten zeigt sich, daß die Testverfahren hauptsächlich Codierungsregeln folgen. Wurden diese bei der Erstellung jedoch mißachtet, steigt das Risiko, Fehler zu übersehen, dramatisch.