Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.1996 - 

IDC prophezeit Boom für automatische Prüfprogramme

Testwerkzeuge verzeichnen kräftigen Marktzuwachs

"Der Markt hebt ab", glaubt Dick Heiman, Senior Analyst für Entwicklungs-Tools beim Marktforschungsinstitut International Data Corp. (IDC) aus Framingham, Massachusetts. Nach einer Erhebung des Analystenteams belief sich das weltweite Geschäft mit Client-Server-Testwerkzeugen 1995 auf knapp 100 Millionen Dollar. Bis zur Jahrhundertwende werde der Umsatz mit diesen Applikationen etwa eine Milliarde Dollar betragen.

IDC klassifiziert die Funktionen der Test-Tools in drei Kategorien: Test der grafischen Benutzeroberfläche (GUI), Lade-Performance und Test-Management. Im GUI-Test werden sämtliche Funktionen und Menüs eines Programms ausgeführt, um Bedienbarkeit und Konsistenz zu überprüfen. Dabei werden typischerweise sogenannte Replay-Methoden angewendet, bei denen die Tools sämtliche Schritte des Prüfers wie beispielsweise Tastatureingaben oder Maus-Aktionen aufzeichnen und in einem Script abspeichern. Dieses läßt sich anschließend in vorgegebenen Intervallen beliebig oft abarbeiten.

Im Lade-Performance-Test, auch Streß-Testing genannt, wird daraufhin die Belastbarkeit der Anwendung auf die Probe gestellt, indem der Tester möglichst viele Programmfunktionen gleichzeitig ausführt und zusätzliche Applikationen lädt. Diese Methode soll darüber Aufschluß geben, unter welchen Bedingungen das Paket "seinen Geist aufgibt".

Das Test-Management dient Prüfern dazu, sämtliche Testaktivitäten zu protokollieren, um genaue Informationen über den Testvorgang zu erhalten und Prüfungen zu organisieren.

Nach Informationen der Standish Group International Inc., Dennis, Massachusetts, hält die Mercury Interactive Corp. mit einem Umsatz von 25 Millionen Dollar im Jahr 1995 den Löwenanteil im Markt der Client-Server-Testing-Tools. Das entspreche einem Marktanteil von 36 Prozent. An zweiter Position rangiert die SQA Inc. mit 11,4 Millionen (16 Prozent), gefolgt von der Segue Software Inc. mit 7,1 Millionen. Microsoft und die Autotester Inc. belegen die Plätze vier und fünf.