Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.1985 - 

Münchner Systemhaus schreibt "tiefrot"

Tewidata: Anstieg des Bilanzverlustes

MÜNCHEN (VWD) - Mit einem weiteren Anstieg ihres Bilanzverlustes 1984 rechnet die Tewidata AG für technisch-wissenschaftliche Datenverarbeitung (München).

Wie aus einem Aktionärsbrief hervorgeht, schließt das Unternehmen nicht aus, daß das Geschäftsjahr 1984 (31. Dezember) mit einem Verlust von über sechs Millionen Mark abschließt. Dem stehe ein Grundkapital von 6 S Millionen Mark und offene Rücklagen von 3,5 Millionen Mark gegenüber.

Im vierten Quartal setzte sich zwar der positive Trend fort. Der Umsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorquartal von 9,2 (1983: 10,3) auf 11,2 (13,5) Millionen Mark. Der vorläufige Gesamtumsatz blieb jedoch mit 39,0 Millionen Mark nicht nur gegenüber den Planzahlen, sondern auch gegenüber dem Vorjahr (40,8) zurück.

Trotz der schwierigen Umstrukturierungsphase sei der Auftragseingang 1984 mit 42,8 Millionen Mark um 1,8 Millionen Mark größer gewesen als 1983. Im neuen Geschäftsjahr will sich Tewidata "auf die eigene Kraft besinnen". Die vorhandenen Kapazitäten und das Know-how sollen auf ertragsstarke Produkte innerhalb der Eigenentwicklungen konzentriert werden. Das Unternehmen wird seine neue Produktpalette auf der Hannover-Messe erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.