Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.2008

Texas Instruments enttäuscht mit Ausblick für 2. Quartal (zwei)

Im am 31. März geendeten Erstquartal erreichte Texas Instruments, Dallas, ein Nettoergebnis von 662 (516) Mio USD. Das Ergebnis je Anteilsschein stieg auf 0,49 (0,35) USD. Dabei profitierte der Konzern mit 0,06 USD je Aktie von Steuervergünstigungen. Zum Ergebniswachstum trug außerdem der gute Absatz analoger Hochleistungschips bei. Der Umsatz kletterte um 2,5% auf 3,27 (3,19) Mrd USD.

Im am 31. März geendeten Erstquartal erreichte Texas Instruments, Dallas, ein Nettoergebnis von 662 (516) Mio USD. Das Ergebnis je Anteilsschein stieg auf 0,49 (0,35) USD. Dabei profitierte der Konzern mit 0,06 USD je Aktie von Steuervergünstigungen. Zum Ergebniswachstum trug außerdem der gute Absatz analoger Hochleistungschips bei. Der Umsatz kletterte um 2,5% auf 3,27 (3,19) Mrd USD.

Der Halbleiter-Umsatz erhöhte sich um 2,4% auf 3,19 Mrd USD. Der Erlös mit Hochleistungschips legte um 20% zu. TI konzentriert sich momentan auf das Analog-Geschäft, in dem die Nachfrage nach kundenspezifischen Produkten größer ist und die Margen höher ausfallen. "Das Analog-Geschäft macht uns stärker und wird für eine sehr lange Zeit große Wachstumsmöglichkeiten darstellen", sagte Richard K. Templeton, der CEO von TI.

Webseite: http://www.ti.com DJG/DJN/pia/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.