Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1991 - 

Unix-System soll bis zu 64 Benutzer unterstützen

Texas Instruments kündigt Rechner mit 68040-CPU an

MENLO PARK (IDG) - Neben der Next Inc. von Steven Jobs und Hewlett-Packard gehört die Texas Instruments Inc. zu den ersten Unternehmen, die einen Rechner auf Basis der von Motorola angekündigten 68040-CISC-CPU auf den Markt bringen.

Die meisten anderen Hersteller, die ebenfalls Motorola-Prozessoren in ihren Rechnern einsetzen, können bislang noch keine Systeme mit der leistungsfähigsten CISC-CPU des US-Herstellers präsentieren.

Der TI-PC "1507" ist binärkompatibel zu den älteren Modellen der 1500-Serie. Der Rechner läuft unter Unix System V und soll laut Unternehmensangaben angeblich IBMs RISC-System/6000 in einigen unabhängigen Benchmark-Tests übertreffen - allerdings wurde nicht bekanntgegeben, um welche Testläufe es sich dabei handelt. Auch vergleichbare Rechner von Altos Computer Systems und HP ließe TIs 1507-System hinter sich.

Der Texas-Instruments-Rechner soll im Februar in der Grundausstattung zum Preis von etwa 18 000 Dollar ausgeliefert werden, Anwender des älteren 1505-Modells können für 9000 Dollar ein Upgrade auf den neuen Rechner erhalten.