Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1977 - 

Zukunft mit dem programmierbaren Taschenrechner:

Texas Instruments sieht sich nur wachsen

MÜNCHEN(ee) - Grenzen des Wachstums, das bleibt für Texas Instruments für die nächsten 15 Jahre ein fremdes Vokabular: Der im texanischen Dallas residierende größte Halbleiterhersteller der Welt will innerhalb der nächsten drei Jahre seinen Umsatz von gegenwärtig 6,3 Milliarden auf 10 Milliarden Dollar ausweiten und in den darauffolgenden zehn Jahren den Umsatz noch einmal verdoppeln.

Die Expansion wird von den Arbeitsgebieten Halbleiter, Computer und elektronische Gebrauchsgüter getragen werden, wie Sprecher der deutschen Texas Instruments (Freising) in München erklärten. Die höchsten Zuwachsraten rechnet sich TI bei programmierbaren Taschenrechnern aus. "Mit der Vorstellung der programmierbaren Taschenrechner hat ein neues Zeitalter begonnen", betonen die TI-Manager.

Texas Instruments hat gegenwärtig weltweit 66 000 Mitarbeiter und gab 1976 für Forschung und Entwicklung 72 Millionen Dollar aus: Das war ein Fünftel des Reingewinns, der sich im Vorjahr auf 370 Millionen Dollar bezifferte - was einer Umsatzrendite von 5,9 Prozent entspricht.