Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Faxline/

Texte im Internet abrechnen

06.09.1996

M. Thieme, Frankfurt: Wir möchten eine Zeitung auch elektronisch verfügbar machen und dabei sichergehen, daß die abgerufenen Seiten auch wirklich nach Texteinheit bezahlt werden. Kennen Sie eine Softwarelösung, die diese Aufgabe vor allem kundenfreundlich löst?

Die Redaktion: Noch sind alle Möglichkeiten, das Abholen eines Textes von einer Web-Seite mit sogenannten Micropayments zu belegen, nicht über ihre Testphase hinausgekommen. Die größten Realisierungschancen in diesem Bereich hat IBM mit ihrer Cryptolope-Technologie http://www.europe.ibm.com oder http://www.infmkt.ibm.com .

Kundenunfreundlicher, wiewohl abrechnungssicher sind alle Verfahren, in denen sich die Kunden explizit einloggen müssen. Aus diesen Login-Daten und den Nutzungsprotokollen können Sie alsdann Rechnungen über die Seiten beziehungsweise Dateien stellen, die von den Kunden in Anspruch genommen werden. Rechnungen aus den Login-Daten faßt beispielsweise der "Webwatcher" von Caravelle ab (Distribution: Internet 2000, Fax: 089/54403861 oder http://www.internet2000.de).

Etwas komplizierter wird die Sache, wenn die in Frage kommenden Seiten erst gesucht und gegebenenfalls aus einem Datenformat in das vom Nutzer gewünschte Format konvertiert werden müssen. Hierbei mag Isys:web eine Lösung sein (ISG GmbH, Fax: 08122/92882). Wenn Sie Ihr Angebot über einen Internet-Service- Provider (ISP) realisieren, sollten Sie mit ihm abklären, welche Abrechnungsverfahren er einrichten kann.