Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986

Textsystem und Mikro im Mittelpunkt

HANNOVER (pi) - Zu den kürzlich vorgestellten Systemneuheiten der Olympia AG zählen das Bildschirmschreibsystem Olytext 20, der Mikrocomputer Olystar 60 und zwei Blattleser.

Olytext 20 besteht aus einem 12-Zoll-Bildschirm und einer kompakten Zentraleinheit mit einem oder zwei integrierten 3?-Zoll-Diskettenlaufwerken, deren Disks über eine Speicherkapazität von je 640 KB verfügen. Die Textsoftware Olytext ist an die Bedienung einfacher Schreibmaschinen und an den Leistungsumfang hochwertiger Speicherschreibmaschinen angelehnt. Zur Ausgabe kann für das neue Bildschirmschreibsystem ein Modell der Olympia Typenraddrucker ESW 1000, 2000 und 3000 oder der Olympia-Office-Line herangezogen werden. Durch die Ergänzung eines entsprechenden Kommunikationsbausteins wird die Anlage auch teletexfähig. Für weitere Anwendungen werden von Olympia Kalkulations- und Dateiverwaltungsprogramme angeboten.

Die Konvertierung von 5?-Zoll-Disketten ist über ein externes Laufwerk möglich, so daß sich Textbestände aus bisher eingesetzten Schreibsystemen des Herstellers mit 5?-Zoll-Disketten übernehmen lassen.

Der neue Mikrocomputer ist modular aufgebaut, IBM-AT-kompatibel und arbeitet mit dem Prozessor Intel 80286 bei einer Taktfrequenz von 8/6 MHz. Er kann wahlweise als Einzelplatz unter MS-DOS und Prologue oder als Mehrplatzsystem ebenfalls unter Prologue genutzt werden. In seiner Grundversion wird der Olystar 60 mit einem 256-KB-Hauptspeicher und einem 5?-Zoll-Diskettenlaufwerk mit 1,2 MB Speicherkapazität angeboten. Als Drucker eignen sich die bereits erwähnten Typenraddrucker. Der Mikro ist mit einer RS 232 C/V 24 und einer parallelen Schnittstelle ausgerüstet.

Neben Speichererweiterungen und einem zweiten 5?-Zoll-Diskettenlaufwerk bietet Olympia für das Gerät eine 20/30-MB-Winchester-Festplatte und zur Datensicherung Streamer-Tapes an.

Schneller als beim Erfassen von Daten über die Tastatur gelangen Angaben aus maschinenlesbaren Originalbelegen mit Hilfe eines AEG-Formularlesers automatisch in den Olystar 60, den Olympia ebenfalls mit anbietet. Der Formularleser erfaßt Daten und Texte üblicher Maschinenschriftarten von Schreibmaschinen, Schnelldruckern und Schönschreibdruckern auf Vordrucken, Formblättern und Formularen sowie saubere manuelle Blockschriftzeichen.