Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.1990 - 

PC-Komfort für Unix-Anwender

Textverarbeitung MS-Word 5.0 läuft jetzt unter SCO-Unix

MÜNCHEN (CW) - Die Zahl der Standard-Anwendungen unter Unix steigt. Nach einem Imitat der Tabellenkalkulation Lotus 1-2-3 und der Fox-base-Datenbank ist nun MS-Word 5.0, die PC-Textverarbeitungen von Microsoft, unter den Unix- und Xenix-Betriebssystemen der Santa Cruz Operation (SCO) verfügbar.

Anders als bei der PC-Version läßt sich Word unter Unix nicht mit der Maus bedienen, und auch die Layout-Kontrolle durch eine Preview-Funktion bleibt einer späteren Version vorbehalten. Bei der Konvertierung in andere Dateiformate gibt es ebenfalls noch Probleme. Die grafischen Fähigkeiten sollen 1991 unter der Open-Desktop-Oberfläche realisiert werden.

Ihre bisherigen Mankos gleicht die Textverarbeitung durch die Unterstützung von bis zu 40 Alpha-Terminals und ihre Multiuser-Fähigkeiten aus. Außerdem lassen sich über die SCO-eigene Benutzerschnittstelle "Portfolio" Daten und Grafiken aus anderen Applikationen übernehmen.

Die Auslieferung der rund 2600 Mark teuren deutschen Version von Word 5.0 soll im Juli dieses Jahres beginnen.