Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.2009

Thai Airways will Auftrag für 6 Airbus A380 ändern

BANGKOK (Dow Jones)--Thai Airways will die Auslieferung von sechs Airbus A380 verzögern oder den Auftrag in andere Modelle umwandeln. Zuvor war die thailändische Fluggesellschaft bei Airbus mit ihrem Anliegen gescheitert, die Order zu stornieren.

BANGKOK (Dow Jones)--Thai Airways will die Auslieferung von sechs Airbus A380 verzögern oder den Auftrag in andere Modelle umwandeln. Zuvor war die thailändische Fluggesellschaft bei Airbus mit ihrem Anliegen gescheitert, die Order zu stornieren.

Die Fluggesellschaft habe vorgeschlagen, statt des Superjumbos andere Modelle wie den noch in der Entwicklung befindlichen Airbus A350-1000 abzunehmen, sagte CEO Wallop Bhukkanasut zu Journalisten. Für dieses Modell könnte die Auslieferung 2018 beginnen. Auch eine Verschiebung der Auslieferung der A380-Maschinen auf Ende 2012 statt wie geplant 2011 habe die Fluggesellschaft angeboten.

2012 dürften sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weltweit deutlich verbessert haben. Bis dahin sollte Thai Airways ihre Problem beim Mittelzufluss gelöst haben, sagte der CEO. Die Fluglinie erwarte eine positive Antwort von Airbus, da der Flugzeughersteller eigene Probleme habe.

Thai Airways wollte die Order für den Airbus A380 ursprünglich stornieren. Der Superjumbo sei zu teuer, und es sei nicht wirtschaftlich, das Flugzeug im Flugnetz von Thai Airways einzusetzen, hatte Bhukkanasut Anfang Juni gesagt. Hinzu kämen die schlechte Wirtschaftslage und Liquiditätsengpässe.

Im September wird der Board der Fluglinie über den 10-Jahres-Strategieplan des Unternehmens beraten. Dabei werde auch eine Erneuerung der Flotte diskutiert werden, sagte Bhukkanasut. Thai Airways müsse acht Flugzeuge ersetzen, die in den kommenden zwei Jahren nach 20 Jahren in der Flotte außer Dienst gestellt werden sollen. Als Ersatz kommen unter anderem Neubestellungen der Boeing 737-800, Boeing 737-900 und des Airbus A321-200 in Frage.

Webseiten: http://www.thaiair.com http://www.airbus.com DJG/DJN/has/bam Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.