Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Integration mit DCE


03.01.1997 - 

The Open Group akzeptiert Active X

Bestätigt wurde die Active X Group konkret durch das Projekt Prestructured Technology (PST) von The Open Group, in dessen Rahmen nun die Active-X-Technik mit den Sicherheits-Features des Distributed Computing Environment (DCE) ausgestattet wird. Da Microsoft für die verteilte Datenverarbeitung längst eine DCE-Implementierung verwendet, sprechen Kritiker bei dem Projekt von Microsoft-Erweiterungen für einen bislang offenen Standard.

Aus Sicht von The Open Group handelt es sich jedoch um den Anfang einer umfassenden Integration. Joseph De Feo, President und CEO des Gremiums, deutet an, daß über DCE auch Interoperabilität zur Common Object Request Broker Architecture (Corba) der Object Management Group (OMG) geschaffen werden könnte. Vor der Gründung der Active-X-Gruppe war das Projekt einer Verbindung von Corba und Active X an der mangelnden Kooperationsbereitschaft Microsofts gescheitert.

Finanziert wird die PST mit der Bezeichnung "Active X Core Technologies/DCE" (ACD) von Digital Equipment und Siemens-Nixdorf. Beide Unternehmen sind enge Partner von Microsoft. Dasselbe gilt für die Software AG, die sich als einziges Unternehmen neben Microsoft und The Open Group an der ACD-Entwicklung beteiligt. Über den finanziellen Rahmen sowie die späteren Lizenzbedingungen der entstehenden Technik gibt The Open Group derzeit keine Auskunft.