Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bedarf: Täglich zwei Millionen Bausteine:


12.10.1984 - 

Thomson will IBM Chips liefern

PARIS (VWD) - Thomson-CSF hat ihre Zusammenarbeit mit ausländischen Elektronikunternehmen in der Halbleitertechnologie verstärkt. Der IBM wird das französische Unternehmen Speicher-Chips liefern.

Mit der japanischen Oki Electric Industry vereinbarte Thomson-CFS ein sogenanntes Second Source-Abkommen für CMOS Gate Arrays sowie den Transfer der jeweiligen Halbleitertechnologie. Der Direktor der zuständigen Thomson-Abteilung, Jaques Noel, kündigte in Paris an, daß das französische Unternehmen künftig Halbleiter für die 22 europäischen IBM-Werke und Labors liefern werde. Sie werden nach Noels Angaben im IBM-Versorgungszentrum Bordeaux "definiert, gekauft und getestet". Der Bedarf wird zur Zeit auf täglich zwei Millionen Bausteine beziffert.

Thomson will bis 1990 drei Prozent des Weltmarktes an Halbleiter, der auf 25 Milliarden Dollar geschätzt wird, erobern.