Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2008

ThyssenKrupp bekräftigt nach 2. Quartal Prognose für Gesamtjahr

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat bei der Vorlage des Halbjahresberichts ihre Prognosen für das Gesamtjahr nochmals bestätigt. Wie der DAX-Konzern am Mittwoch mitteilte, ist 2007/08 ein Umsatz von 53 Mrd EUR und ein Vorsteuerergebnis vor Sondereffekten von mehr als 3 Mrd EUR zu erwarten. Im vergangenen Jahr erreichte das Ergebnis 3,33 Mrd EUR, um die Kartellstrafe im Aufzugsgeschäft bereinigt sogar 3,80 Mrd EUR. Der Umsatz lag bei knapp 52 Mrd EUR.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat bei der Vorlage des Halbjahresberichts ihre Prognosen für das Gesamtjahr nochmals bestätigt. Wie der DAX-Konzern am Mittwoch mitteilte, ist 2007/08 ein Umsatz von 53 Mrd EUR und ein Vorsteuerergebnis vor Sondereffekten von mehr als 3 Mrd EUR zu erwarten. Im vergangenen Jahr erreichte das Ergebnis 3,33 Mrd EUR, um die Kartellstrafe im Aufzugsgeschäft bereinigt sogar 3,80 Mrd EUR. Der Umsatz lag bei knapp 52 Mrd EUR.

Im kürzlich beendeten zweiten Quartal verbuchte ThyssenKrupp einen leichten Umsatzanstieg auf 13,2 (Vorjahr: 13,1) Mrd EUR. Der Vorsteuergewinn legte auf 742 Mio EUR von zuvor 572 Mio zu. Allerdings war das Ergebnis im Vorjahr durch eine Kartellstrafe im Aufzugsgeschäft von rund 500 Mio EUR gedrückt worden. Das Vorsteuerergebnis vor Sondereffekten betrug im zweiten Quartal 784 Mio EUR.

Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 13,16 Mrd EUR, einem Vorsteuergewinn von 722 Mio EUR und bereinigt um Sondereffekte von 780 Mio EUR gerechnet.

ThyssenKrupp bekräftigte zugleich auch noch einmal ihre Mittel- und Langfristplanungen. Bis 2010 soll danach ein Umsatz von 60 Mrd EUR und ein Ergebnis vor Steuern und vor wesentlichen Sondereffekten von 4 Mrd EUR erreicht sein. Langfristig, das heißt bis 2012, will der Konzern dann einen Umsatz von 65 Mrd EUR und ein Ergebnis von 4,5 Mrd bis 5,0 Mrd EUR erzielen.

DJG/hei/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.